Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Polizei zieht positive Bilanz nach Dresden gegen Rostock-Spiel

Dynamo schlägt Hansa Polizei zieht positive Bilanz nach Dresden gegen Rostock-Spiel

Außer einer Menge abgebrannter Pyrotechnik blieb es rund um die Drittliga-Partie Dynamo Dresden gegen Hansa Rostock vergleichsweise ruhig.

Fanmarsch zum Stadion: Rund um die letzte Begegnung der Saison war die Stimmung in Dresden angespannt.

Quelle: Dennis Hetzschold

Dresden. Die Dresdner Polizei hat eine positive Bilanz nach dem 3. Liga-Fußballspiel der SG Dynamo gegen Hansa Rostock gezogen. „Es war entspannter als gedacht, insofern sind wir zufrieden“, sagte Polizeisprecher Thomas Geithner am Samstagnachmittag. Mehr als 1400 Polizeibeamte aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern sicherten die Begegnung ab, die für alle Seiten glücklich verlief: Rostock schaffte trotz eines 2:1-Siegs der Dresdner den Klassenerhalt.

Die Bundespolizei war mit 220 Beamten im Einsatz. Vor, während und nach dem Spiel hätten sowohl Heim- als auch Gästefans Pyrotechnik abgebrannt, auch im Stadion, so Geithner. Zwei junge Männer wurden vor dem Spiel in Gewahrsam genommen, weil sie in ihrem Kleintransporter Feuerwerkskörper hatten. Etwa 150 Rostocker Fans, die auf eigene Faust ohne polizeiliche Absicherung mit einer Straßenbahn zum Stadion gelangen wollten, wurden aufgehalten und mit Bussen zum Spiel gefahren.

In Dresden haben Fans von Dynamo einen Fanmarsch zum Stadion organisiert, vor der Begegnung mit Hansa Rostock, die am letzten Spieltag der dritten Liga um den Klassenerhalt kämpfen mussten.

Zur Bildergalerie

Bereits am frühen Vormittag waren etwa 2000 Dynamo-Fans vom Neumarkt vor der Frauenkirche - begleitet von starken Polizeikräften - zum Stadion gezogen. Auch dabei gab es keine größeren Zwischenfälle.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr