Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Protest in Jena gegen Rechtsextreme - eine Festnahme

Demonstration Protest in Jena gegen Rechtsextreme - eine Festnahme

Sie wollten Rechtsextremen nicht die Straßen überlassen: In Jena haben Bürger über Stunden demonstriert. Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Die Polizei war am Samstag in Jena mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Quelle: Martin Schutt/dpa

Jena. Mehr als 1500 Menschen haben am Samstag in Jena ein Zeichen gegen Rechtsextremismus gesetzt. Die Zahl der Teilnehmer sei bei den mehrstündigen Aktionen stetig gestiegen, sagte eine Polizeisprecherin. Zunächst hatten sich etwa 550 Menschen an vielen kleineren Aktionen in der Stadt beteiligt.

Mehr als 20 Aktionen waren von Initiativen angemeldet worden. Sie richteten sich gegen eine Kundgebung und Demonstration der rechtsgerichteten „Europäischen Aktion Thüringen“. Dazu kamen nach Angaben der Polizei etwa 110 Teilnehmer. Erwartet worden waren etwa 500 Vertreter aus dem rechten Lager. Es habe während der Demonstrationen eine vorläufige Festnahme nach einem Steinwurf gegeben, sagte eine Polizeisprecherin. Zudem sei ein Beamter durch eine Flasche verletzt worden, die als Wurfgeschoss benutzt wurde.

Die Polizei habe 48 Platzverweise an Teilnehmer aus dem rechten Lager erteilt. Aus der Gruppe sei skandiert worden, dass sie nun zum Thüringentag nach Pößneck aufbrechen wollte. Die Platzverweise würden für Pößneck gelten, sagte die Polizeisprecherin. Zum friedlichen Protest gegen Neonazis hatte unter anderem der Oberbürgermeister der Industrie- und Universitätsstadt, Albrecht Schröter (SPD), aufgerufen. Der Aufruf war auch von der Thüringer Rektorenkonferenz und von Landespolitikern unterstützt worden.

Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz, um die Demonstrationen beider Lager auseinanderzuhalten. Es war von mehreren hundert Beamten die Rede, die auch aus anderen Bundesländern kamen. Zeitweise habe es eine Sitzblockade von etwa 150 Menschen auf einer Straße gegeben. Beobachter berichteten, dass an dieser Stelle die Demonstration der Rechten stockte und sich schließlich aufgelöst hätte.

LVZ

Jena 50.927054 11.589237
Jena
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr