Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Prügel bei Kontrolle: Angreifer muss für verletzten Polizisten zahlen

Prügel bei Kontrolle: Angreifer muss für verletzten Polizisten zahlen

Ein handgreiflich gewordener Autofahrer muss dem Land Sachsen-Anhalt für einen verletzten Polizisten Schadenersatz zahlen. Eine Zivilkammer des Landgerichts Magdeburg verurteilte den 27-Jährigen am Mittwoch zur Zahlung von knapp 6900 Euro, wie ein Gerichtssprecher mitteilte.

Voriger Artikel
Tödlicher Arbeitsunfall in Thüringen - Mann stürzt in Schreddermaschine
Nächster Artikel
Europahaus Colditz in Flammen: Ehemaliger Tanzsaal brennt völlig nieder - Brandstiftung?
Quelle: André Kempner

Magdeburg. Der junge Mann hatte den Polizisten nach Überzeugung der Kammer bei einer Verkehrskontrolle in Halberstadt angegriffen. Bei dem Gerangel hatte sich der Beamte nach eigener Aussage den Finger angebrochen.

Grundsätzlich gelte, dass ein Täter auch unabhängig von einem Strafverfahren Schadenersatz leisten müsse, entschied das Gericht. Im konkreten Fall war das Strafverfahren wegen Körperverletzung eingestellt worden, weil der 27-Jährige auch noch weiterer Straftaten beschuldigt wurde. Dabei ging es um ein Drogendelikt, für das eine deutlich höhere Strafe drohte.

Nach Angaben eines am Verfahren beteiligten Anwalts des Landes ist es keine Ausnahme, dass Straftäter für verletzte Polizisten an das Land zahlen müssen. Aber nicht alle Fälle landeten vor Gericht.

Im jetzt entschiedenen Fall hatte die Kammer im November unter anderem das Opfer und einen weiteren Polizisten als Zeugen gehört. Der Beschuldigte hatte nur eingeräumt, dass er bei der Kontrolle im November 2010 ohne Führerschein erwischt wurde. Den Angriff stritt er ab. Er habe sich nur gewehrt, als die Verkehrspolizisten ihn angegriffen hätten. Das Gericht folgte dieser Darstellung nicht.

Die Höhe des Schadenersatzes errechnete die Kammer zum einen aus den medizinischen Behandlungskosten. Zum anderen wurden die Bezüge dazugerechnet, die das Land dem Beamten während einer fast zweimonatigen Krankschreibung zahlte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr