Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Flüchtling mit Fahrrad im Gleis: ICE aus Leipzig legt Vollbremsung hin

Bei Weimar Flüchtling mit Fahrrad im Gleis: ICE aus Leipzig legt Vollbremsung hin

Ein ICE aus Leipzig musste am Samstag eine Vollbremsung auf dem Weg nach Erfurt hinlegen und stand eine knappe Stunde auf freier Strecke. Grund war ein Radfahrer.

Ein ICE musste wegen eines Radfahrers auf der Strecke nach Erfurt stoppen.

Quelle: dpa

Berlstedt. Ein Flüchtling aus Syrien hat am Sonnabend nicht nur einen ICE gestoppt, sondern auch für einen Großeinsatz von Bundespolizei und Feuerwehr gesorgt. Der Mann war am Vormittag mit einem Fahrrad bei Berlstedt (Weimarer Land) auf  den Gleisen unterwegs.

Der Lokführer des aus Leipzig kommenden und nach Frankfurt/Main reisenden Zuges bemerkte die Person gegen 11.10 Uhr zwischen auf der Strecke und leitete bei Tempo 200 eine Vollbremsung ein. Derzeit sind auf diesem Abschnitt Geschwindigkeiten von bis zu 230 Stundenkilometern möglich. „Bahnmitarbeiter haben den Mann dann mit einem Tablet fotografiert“, berichtete Marcus Henkel, Feuerwehrchef in Berlstedt, der vor Ort mit im Einsatz war. Der Radfahrer sei dann aber verschwunden.

Henkel und seine Kameraden hätten sich anschließend mit dem Foto auf die Suche nach dem Fahrradfahrer gemacht und ihn rund eine halbe Stunde nach der Vollbremsung auf einer Brücke gefunden. Das Zweirad habe der Mann zuvor in ein Gebüsch geworfen. Sie hätten ihn festgesetzt und dann den Beamten übergeben.

Zunächst war völlig unklar, weshalb der Syrer die gefährliche Route auf der erst seit gut einem Jahr in Betrieb befindlichen Hochgeschwindigkeitsstrecke gewählt habe. „Dem Rettungsdienst hat er dann auf Englisch gesagt, dass er nach München wollte“, so Henkel. Der Radfahrer sei auf eine Dienststelle gebracht worden. Die Ordnungshüter wiesen darauf hin, dass ein derartiges Verhalten lebensgefährlich sein könne.

Anders als auf herkömmlichen Strecken mit Schotter und Schwellen wurden auf der Neubaustrecke nach Erfurt moderne Betonplatten verlegt. Darauf und zwischen den Gleisen rollen auch problemlos Fahrräder.

Der Zug mit 200 Passagieren an Bord setzte seine Fahrt gegen 12.35 Uhr fort. „Wir hatten dann 79 Minuten Verspätung“, so ein Bahnsprecher. Verletzt worden sei bei dem Vorfall niemand.

Matthias Roth

51.070342 11.2396
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr