Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Räuberbanden schlitzen nachts LKW-Planen auf - Überfälle während Fahrer schlafen

Räuberbanden schlitzen nachts LKW-Planen auf - Überfälle während Fahrer schlafen

Mitteldeutsche Autobahnen werden zunehmend zu kriminellen Umschlagplätzen. Mit der Dunkelheit kommen Diebesbanden, die LKW-Planen aufschlitzen und sich nach Belieben an der Fracht bedienen - während der Fahrer ahnungslos vorn in seiner Kabine schläft.

Voriger Artikel
Drama auf Bundesstraße bei Dresden - Tote Pferde und verletzte Autofahrer
Nächster Artikel
Grausiger Tatort im Mordfall Reichenau: Pension im Gimmlitztal soll verkauft werden

Böses Erwachen: Der Fahrer dieses Trucks hat von der nächtlichen Planenschlitzer-Attacke nichts mitbekommen. Zehntausende LKW werden jedes Jahr beklaut. Auch in Mitteldeutschland häufen sich die Übergriffe.

Quelle: Action Press

Leipzig. So unerwartet sie auftauchen, so schnell sind sie auch wieder weg. Mit Messern bewaffnete Planenschlitzer schlagen meist auf Autobahn-Rastanlagen zu, wo Berufskraftfahrer ihre vorgeschriebenen Ruhezeiten zubringen. "Mit einem Kontrollschnitt verschaffen sie sich einen Überblick, ob wertvolle Ware an Bord ist", erklärt Christian Cohn, Sprecher der Thüringer Autobahnpolizei am Hermsdorfer Kreuz. Vor allem in Thüringen, aber auch in Teilen Sachsens und Sachsen-Anhalts sei es in den zurückliegenden Wochen zu einer Häufung solcher Übergriffe gekommen. Passt die Ladung ins Beuteschema der Banden, schlagen sie zu: Flachbildschirme, Computer, Buntmetall oder Windeln - die Parkplatzpiraten können scheinbar alles gebrauchen.

Erst in der Nacht zum Dienstag wurden 100 fabrikneue Reifen im Wert von 10 000 Euro aus einem Sattelschlepper am Parkplatz Eichsfeld der A 38 entwendet. Wenige Tage zuvor kamen auf der A 4 auf dem Parkplatz Hainich bei Eisenach 300 Flaschen Flüssig-Waschmittel nach dem selben Muster abhanden. Weitere neun LKW wurden auf den Parkplätzen Willroder Forst und Eichelborn bei Erfurt aufgeschlitzt. Vor einer Woche waren 160 frische Geländewagen-Reifen im Wert von etwa 40 000 Euro von einem Anhänger im Leinetal bei Heiligenstadt verschwunden. Auch auf der A 4 bei Stadtroda, der A 38 bei Nordhausen und auf anderen Rastplätzen Mitteldeutschlands kam es wiederholt zu Diebstählen nach diesem Muster.

Die wachsende Dreistigkeit der Täter bereitet Fernfahrern Sorgen. "Solchen Banditen sind wir schutzlos ausgeliefert", sagt Berufskraftfahrer Maik Erdmann aus dem nordthüringischen Mühlhausen. Als Diebe eines Nachts 500 Liter Diesel aus dem Tank seines Trucks abpumpten, habe der 43-Jährige "völlig ahnungslos auf dem Bock geschlafen". Am Morgen kam dann beim Blick auf die Tankanzeige das böse Erwachen. Nach jedem Diebstahl gebe es endlose Scherereien und zeitraubende Formalitäten. Trotzdem: "Selbst wenn ich in der Nacht irgendwas mitbekäme, würde ich keinen Fuß nach draußen setzen." Denn so viel steht fest: "Die sind immer bewaffnet - und in der Überzahl!"

Zur Zurückhaltung rät auch Autobahnpolizist Cohn: "Niemand sollte den Helden spielen." Es gelte wie bei jedem Überfall, lautstark auf sich aufmerksam zu machen - etwa durch Hupen und Lichtsignale -, um Täter abzuschrecken und Hilfe zu holen, und natürlich rasch die Polizei zu rufen.

Im Sommer konnten Experten für Bandenkriminalität aus Niedersachsen sechs Nordafrikaner auf frischer Tat schnappen, die tonnenweise Fracht aus LKW geklaut und in "ihren" Transporter verladen hatten - der freilich auch gestohlen war. Über Zwischenlager hätten die fabrikneuen Wertsachen dann per LKW via Spanien ihre Abnehmer in Tunesien gefunden.

Ein kleiner Hoffnungsschimmer. Doch längst sind andere Diebe in die Bresche gesprungen. Wer sie oder ihre Hintermänner sind? "Da tappen wir noch im Dunkeln", gibt Cohn zu. Den Banditen auf die Schliche zu kommen, sei extrem schwierig. "Wir können schließlich keine Dauer-Nachtwachen aufstellen", so der thüringische Beamte. Deutschland habe das dichteste Autobahnnetz der Welt. Allein in Mitteldeutschland gibt es fast 200 Rastplätze. "Die können überall zuschlagen", betont Cohn. "Das ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen." Auf jeden Fall sollen nachts verstärkt Zivilstreifen entlang der Autobahnen eingesetzt werden.

Einer EU-Studie zufolge werden auf Europas Fernstraßen jährlich fast 60 000 LKW beklaut. Geschätzter Schaden: mehr als acht Milliarden Euro.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.12.2013
Winfried Mahr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr