Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Razzia bei Nationalen Sozialisten in Hoyerswerda – Waffen sichergestellt

Razzia bei Nationalen Sozialisten in Hoyerswerda – Waffen sichergestellt

Das Operative Abwehrzentrum (OAZ) der sächsischen Polizei ermittelt gegen die rechtsextremen Nationalen Sozialisten Hoyerswerda. Am Dienstag durchsuchten Leipziger OAZ-Ermittler zusammen mit Kollegen der Polizeidirektion Görlitz mehrere Wohnungen in der drittgrößten Stadt der Oberlausitz.

Voriger Artikel
Untersuchung: Zwölf Prozent der Thüringer sind rechtsextrem - Anteil steigt seit 2012
Nächster Artikel
Rentnerin bestohlen und Geldkarte missbraucht – Polizei sucht zwei Frauen

Archivfoto

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Insgesamt acht Personen im Alter zwischen 19 und 49 Jahren stehen im Fokus der Ermittlungen. Ihnen wird gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Bei den Razzien am Dienstag fanden die Beamten unter anderem verschiedene Waffen und weitere verbotene Gegenstände.  

Wie Till Neumann von der Görlitzer Staatsanwaltschaft gegenüber LVZ-Online sagte, wollten die Neonazis am 29. September in einer Hoyerswerdaer Disco randalieren. „Als die Ordner ihnen den Zutritt verweigerten, versprühten eine oder mehrere Personen aus der Gruppe Reizgas in die Diskothek. Dabei erlitten etwa 20 Menschen Atemwegsreizungen“, so der Staatsanwalt, der anfügte: „Das erfüllt den Tatbestand der gefährlichen Körperverletzung, da sind wir unnachgiebig.“  

Bei sieben der acht Rechtsextremen wurden am Dienstag die Wohnungen durchsucht. Die Beamten fanden dabei Reizgassprühgeräte, einen Elektroschocker, einen Teleskopschlagstock, zwei Baseballschläger, einen Schlagring, ein Einhandmesser, vier Patronen Gewehrmunition sowie 64 in Deutschland nicht zugelassene Feuerwerkskörper. Vier der Neonazis erhielten Strafanzeigen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz, zwei Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz wurden eingeleitet.  

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft drohen den Beschuldigten Freiheitsstrafen zwischen sechs Monaten und zehn Jahren.  

Das OAZ ist eine Spezialeinheit der sächsischen Polizei zur Extremismusbekämpfung im Freistaat. Sie existiert seit Jahresbeginn und wird vom Leipziger Polizeipräsidenten Bernd Merbitz geführt. In den vergangenen Monaten ermittelten die OAZ-Beamten unter anderem gegen die Terror Crew Muldental, die sogenannten Reichsdeutschen und gegen die Nationalen Sozialisten Döbeln.

Matthias Puppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr