Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ehemaliger Mister Germany beschimpft Gericht als "Spinner"

Prozess wegen versuchten Mordes Ehemaliger Mister Germany beschimpft Gericht als "Spinner"

Unter scharfen Sicherheitsvorkehrungen hat am Montag in Halle der Prozess gegen einen „Reichsbürger“ begonnen. Der 42-Jährige ist vor dem Landgericht wegen versuchten Mordes angeklagt. Zum Auftakter bezeichnete er das Gericht als "Spinner".

Archivfoto
 

Quelle: dpa

Halle. Im Prozess wegen versuchten Mordes an einem Polizisten gegen einen mutmaßlichen sogenannten Reichsbürger hat der Angeklagte jegliche Schuld von sich gewiesen. Zugleich bezeichnete er das Gericht als „Spinner“, stellte sich als Opfer der Justiz dar und bezeichnete sich als politischer Gefangener. Nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft hat der frühere „Mister Germany“ Adrian Ursache bei der Zwangsräumung seines Grundstücks am 25. August 2016 unvermittelt auf den Kopf eines SEK-Beamten geschossen. Damit habe er den Tod des Mannes billigend in Kauf genommen, sagte Oberstaatsanwalt Uwe Damaschke. Das Spezialeinsatzkommando war zum Schutz der Gerichtsvollzieher hinzugezogen worden. Bei dem Schusswechsel wurden der Polizist und der Angeklagte verletzt.

Die Verteidigung hatte zu Beginn des Prozesses, der von scharfen Sicherheitsvorkehrungen begleitet wurde, eine Einstellung des Verfahrens und die Entlassung von Ursache aus der Untersuchungshaft gefordert. Die Staatsanwaltschaft und das Gericht lehnten dies ab.

Der deutsche Staatsbürger Ursache bestritt zudem, Mitglied der Reichsbürgerbewegung zu sein. Diese erkennt die Bundesrepublik Deutschland und ihre Gesetze nicht an. Der Verfassungsschutz stuft die Ziele der Bewegung als verfassungsfeindlich ein und beobachtet sie. Dem Angeklagten wird auch Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und ein Verstoß gegen das Waffengesetz vorgeworfen. Der Prozess wird am Mittwoch fortgesetzt.

Von LVZ

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr