Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Scheunenbrand in Badrina: Experten gehen von Brandstiftung aus

Scheunenbrand in Badrina: Experten gehen von Brandstiftung aus

Treibt in Nordsachsen ein Brandstifter sein Unwesen, der es auf Strohlager und Bergehallen abgesehen hat und sich nun weiter in der Region „vorarbeitet"? Dieser Verdacht liegt nach ersten Erkenntnissen der Polizei zum Scheunenbrand am Donnerstag in Badrina nahe.

Voriger Artikel
Kettensägen und Kraftstoff: Polizei stößt bei Cottbus auf Diebesgut im Wert von 30.000 Euro
Nächster Artikel
Unfall mit Motorrädern in Zwochau bei Leipzig: Zwei Männer lebensgefährlich verletzt

Bei dem Scheuenbrand in Badrina wurde u.a. eine Maschine zerstört.

Quelle: Alexander Prautzsch

Badrina. Ähnliche Ereignisse wie dieses hat es in den vergangenen Monaten in Sprotta, Doberschütz, Langenreichenbach, Süptitz und Mockrehna gegeben. „Wir schließen nichts aus. Mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich um Brandstiftung", so der Delitzscher Revierleiter Klaus Kabelitz.

Am Freitag waren die Brandermittler noch vor Ort. Bis zu einem abschließenden Ergebnis werde es dauern, so Kabelitz, wenn es überhaupt noch zu ermitteln sei. Zum Sachschaden konnten gestern noch keine Angaben gemacht werden, betroffen sei neben Material wie dem bereits länger dort eingelagerten Stroh eine Maschine.

Seit der Alarmierung Donnerstagmittag blieben die Feuerwehren der Gemeinde Schönwölkau und umliegender Gemeinden wie Tiefensee, Löbnitz, Delitzsch oder Zschepplin im Einsatz, insgesamt mehr als 24 Stunden. Noch am Nachmittag des Brandtages wurden Kameraden des Technischen Hilfswerkes (THW) aus Eilenburg, Leipzig und Gera alarmiert. „Wir waren mit zeitweise bis zu 13 Leuten vor Ort", so Hans-Jörg Kamprath, Ortsbeauftragter des THW.

Experten des Bergetrupps zogen mit Radladern die Trümmer beseite, damit die Feuerwehr alle Glutnester löschen konnte. In der Nacht waren zudem Spezialisten der Beleuchtungsgruppe vor Ort. Der Einsatz des THW wurde in den gestrigen Mittagsstunden beendet.

cj/ka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr