Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schläger nach Neonazi-Demo identifiziert - Polizei zieht Bilanz

Plauen Schläger nach Neonazi-Demo identifiziert - Polizei zieht Bilanz

Nach gewalttätigen Ausschreitungen am Rande eines Neonazi-Aufmarsches am Sonntag in Plauen ist es der Polizei gelungen, einen mutmaßlichen rechten Gewalttäter zu identifizieren. Der 34-jährigen Sachse soll einer jungen Frau aus Berlin ein Kamerastativ ins Gesicht gestoßen haben.

Nach gewalttätigen Ausschreitungen am Rande eines Neonazi-Aufmarsches am Sonntag in Plauen ist es der Polizei gelungen, einen mutmaßlichen rechten Gewalttäter zu identifizieren.

Quelle: dpa

Plauen. Nach gewalttätigen Ausschreitungen am Rande eines Neonazi-Aufmarsches am Sonntag in Plauen ist es der Polizei gelungen, einen mutmaßlichen rechten Gewalttäter zu identifizieren. Der 34-jährigen Sachse soll einer jungen Frau aus Berlin ein Kamerastativ ins Gesicht gestoßen haben. Gegen ihn werde wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt, teilte die Polizei am Montag in Zwickau mit. Insgesamt waren bei Krawallen der Rechtsextremen und linker Gegendemonstranten am Tag der Arbeit in Plauen 13 Menschen verletzt worden, darunter sieben Polizisten.

In 39 Fällen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet, darunter wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Straftaten gegen das Versammlungsgesetz und Landfriedensbruchs. Von 132 Verdächtigen nahm die Polizei die Personalien auf. 500 Platzverweise wurden erteilt.

Die 20-Jährige aus Berlin war nach dem unvermittelten Schlag mit dem Kamerastativ bewusstlos zu Boden gesunken. Ein zweiter Angriff wurde von ihren Begleitern - offenkundig linken Gegendemonstranten - abgewehrt. Videoaufzeichnungen von dem Vorfall hatten im Internet die Runde gemacht und die Polizei auf die Spur des mutmaßlichen Täters geführt.

Der jungen Frau gehe es den Umständen entsprechend gut, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Sie war nach dem Angriff ins Krankenhaus gebracht, nach ambulanter Behandlung aber noch am Sonntag wieder entlassen worden.

An der Mai-Kundgebung der rechtsextremen Partei „Der III. Weg“, die auch vom Verfassungsschutz beobachtet wird, hatten sich etwa 1000 Menschen beteiligt. Etwa ebensoviele gingen gegen die Rechtsextremen auf die Straße. Anhänger beider Lager hatten sich gewalttätige Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert, die mit mehr als 1000 Beamten und Wasserwerfern im Einsatz war.

„Wir haben ein erschreckendes Maß an Verrohung in der Gesellschaft“, erklärte der sächsische Grünen-Vorsitzende Jürgen Kasek mit Blick auf die Vorfälle. Er kritisierte, dass die rechten Demonstranten überhaupt „im Block und vermummt“ loslaufen konnten. Die Gewalt in Plauen sei „eine Gewalt mit Ansage gewesen“.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr