Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Unglück in Weißenfels: Hoffnung bei Suche nach vermisstem Jungen schwindet

Unglück in Weißenfels: Hoffnung bei Suche nach vermisstem Jungen schwindet

Weißenfels. Nach dem Tod eines Mädchens in der Saale in Weißenfels suchten Rettungskräfte am Montag weiter nach dem vermissten Bruder der Fünfjährigen. Wieder wurden Taucher eingesetzt - doch die Hoffnung, den sechsjährigen Joshua noch zu finden, schwand stündlich.

Voriger Artikel
Weitere Razzia im Fall kino.to: Betreiber des Portals skyload.net in Chemnitz festgenommen
Nächster Artikel
Suche nach vermisstem Jungen in Weißenfels ohne Erfolg - Taucher im Einsatz

Nach dem Fund eines toten Mädchens in der Saale läuft die Suche nach ihrem vermissten Bruder auf Hochtouren.

Quelle: dpa

Nachdem Samstagnacht bereits seine kleine Schwester Georgina tot aus den kalten Fluten gezogen worden war, stellten sich die Helfer am Montag auf das Schlimmste ein. Das Geschwisterpaar war am Samstagnachmittag nicht vom Spielen nach Hause zurückgekehrt. Die Ermittler gehen von einem Unfall aus.

„Es bleibt ein kleines Quäntchen Hoffnung. Wir haben zwei Frostnächte hinter uns. Mit jeder Stunde, die verstreicht, wird die Hoffnung geringer“, sagte Oberbürgermeister Robby Risch (parteilos) in der Einsatzzentrale der Weißenfelser Feuerwehr. Die Suche nach dem Jungen, die auf weitere Bereiche am Fluss und an Land ausgedehnt worden sei, werde voraussichtlich bis Samstag fortgesetzt, betonte Polizeisprecher Jörg Bethmann.

Die Leiche der Fünfjährigen war etwa 500 Meter vom Elternhaus entfernt an einer Mühle nahe eines Wehrs entdeckt worden. Hinweise auf ein Verbrechen gibt es der Polizei zufolge nicht. Die Mutter wird seit dem Verschwinden ihrer Kinder psychologisch betreut. Bei der 43-Jährigen leben noch zwei weitere Kinder, die sie allein großzieht.

Die Polizei setzte wieder einen Hubschrauber, Boote und Taucher ein. Auch in Weißenfels selbst und in den Wäldern der Umgebung wurde weiter nach einem Lebenszeichen des Sechsjährigen gesucht. Rund 50 Kräfte von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk und Polizei, darunter auch 16 Taucher, waren im Einsatz. Zudem wurde mit Sonartechnik der Fluss auf- und abwärts bis nach Bad Dürrenberg abgesucht.

Am Freitag soll mit einem ökumenischen Gottesdienst dem Mädchen und seinem bisher noch vermissten Bruder gedacht werden, sagte Risch. Alle größeren Veranstaltungen seien in der Stadt in dieser Woche abgesagt worden. Risch kündigte zudem an, dass die Sicherheit des etwa acht Meter vom Fluss entfernten Spielplatzes, an dem Hunde die Spur der Kinder aufgenommen hatten, bei Baumaßnahmen überprüft werden soll.

Die Polizei schließt auch nicht völlig aus, dass der Junge noch am Leben ist und sich möglicherweise aus Angst versteckt hält. „Man kann nichts ausschließen“, sagte Polizeisprecher Ralf Karlstedt. Allerdings war es seit Samstag in Weißenfels (Burgenlandkreis) bitterkalt.

Unweit des verwaisten Spielplatzes hatten am Montag Anwohner Kerzen und Blumen aufgestellt. Auch ein grauer Spielzeug-Elefant und ein Tiger aus Plüsch erinnerten an die Geschwister. Die Suche der Polizei auf dem Wasser wurde von Schaulustigen verfolgt. 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr