Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vater gesteht Todesfahrt mit seinen kleinen Kindern

Prozessauftakt Vater gesteht Todesfahrt mit seinen kleinen Kindern

Ein Vater rast mit dem Auto gegen zwei Straßenbäume. Seine kleinen Kinder sterben, er überlebt. Die Staatsanwaltschaft hält die Todesfahrt für einen heimtückischen Mord.

Laut Anklage raste ein Mann absichtlich gegen zwei Bäume, wodurch seine zwei Kinder im Auto getötet wurden, er selbst überlebte.
 

Quelle: dpa

Görlitz.  Wegen einer Fahrt in den Tod für seine beiden kleinen Kinder steht seit Montag ein 46 Jahre alter Mann vor dem Landgericht Görlitz. Er ist wegen Mordes angeklagt. Laut Anklage raste er mit seinem Auto im vorigen September auf der Bundesstraße 6 bei Fischbach 20 Kilometer östlich von Dresden absichtlich gegen zwei Bäume. Die vierjährige Tochter und der fünfjährige Sohn starben, der Vater überlebte.

Die Staatsanwaltschaft gehe davon aus, dass er sich und die Kinder umbringen wollte, teilte das Gericht mit. Die Ehe des Mannes sei ruiniert gewesen. Seine Frau soll sich endgültig von ihm abgewandt haben und in ein Frauenhaus gezogen sein. Mit der tödlichen Raserei - er steuerte das Auto mit mindestens Tempo 150 gegen die Straßenbäume - habe er seine Frau bestrafen wollen. Die Todesfahrt sei heimtückisch gewesen. Die beiden kleinen Kinder schliefen angegurtet auf ihren Kindersitzen.

Der Angeklagte ließ von seinem Verteidiger Michael Sturm eine Erklärung verlesen. Darin gab er die Tötung seiner Tochter und seines Sohnes zu, bestritt aber den Mordvorwurf. Sein Mandant habe sich in einer psychischen Ausnahmesituation befunden, erklärte Sturm. Für den Prozess sind hat das Landgericht Görlitz drei Verhandlungstage anberaumt. Die Verhandlung wird am 2. März fortgesetzt.

Von LVZ

Fischbach bei Dresden 51.084269 14.019314
Fischbach bei Dresden
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr