Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Verdächtiger im Mordfall Jasmin befindet sich „in sehr schlechtem Zustand“

Verdächtiger im Mordfall Jasmin befindet sich „in sehr schlechtem Zustand“

Im Mordfall Jasmin geht der Verteidiger des Angeschuldigten Sebastian S. von einer Verurteilung seines Mandanten aus. „Wir marschieren nicht auf einen Freispruch zu“, sagte der Leipziger Rechtsanwalt Rainer Wittner auf Anfrage.

Voriger Artikel
Zugausfälle wegen entgleister Bahn - Auch in Sachsen viele Betroffene
Nächster Artikel
Zweijähriger in Delitzsch von Auto erfasst und schwer verletzt

Sebastian S. wurde am Pfingstmontag dem Ermittlungsrichter vorgeführt und sitzt seitdem hinter Gittern.

Quelle: Volkmar Heinz

Leipzig. Für ihn laufe alles auf eine Strafmaßverteidigung hinaus. Bei dieser Strategie konzentrieren sich Verteidiger häufig auf strafmildernde Aspekte.

Das Tötungsverbrechen an der 19 Jahre alten Frau hat ihr 23-jähriger Peiniger bereits bei einer Vernehmung bei der Polizei zugegeben. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm in ihrer Anklageschrift zusätzlich eine Vergewaltigung vor. Dazu habe sich sein Mandant noch nicht geäußert, so Wittner. Er wolle sich mit ihm in der nächsten Woche über weitere Schritte beraten. „Möglicherweise lässt er sich im Prozess zu diesem Vorwurf ein“, so Wittner.

Der Rechtsanwalt selbst benutzt das Wort Vergewaltigung nicht, sondern spricht stets von einer Nebentat. Seinen Worten zufolge weicht die Anklage in Einzelheiten von den Aussagen der Angeschuldigten in der Vernehmung ab. Ob sich Sebastian S. an seinem Opfer vergangenen hat, bevor er es umbrachte, ist in dem Verfahren deshalb von Bedeutung, weil sich daraus ein Mordmerkmal ableiten ließe – das der Verdeckung einer Straftat.

Zu seinem Motiv hat sich der 23-Jährige nach wie vor nicht schlüssig geäußert. „Er hat bis heute keine brauchbare Erklärung geliefert“, sagte Wittner. Der mutmaßliche Mörder sitzt seit 10. Juni in Leipziger Untersuchungshaft. „Er ist psychisch stark angegriffen, befindet sich in einem sehr schlechten Zustand“, meinte der Rechtsanwalt.

In den vergangenen Monaten ließ sich S. vom Berliner Psychiater Hans-Ludwig Kröber begutachten. Der Experte hat in der Vergangenheit immer wieder bei aufsehenerregenden Fällen in Leipzig seine Einschätzungen abgegeben. So war Kröber in den Prozessen um die getöteten Mitja und Corinna und dem Stückelmord vom Elsterflutbett mit seiner Meinung gefragt. Seine Ausführung zu S. lägen aber noch nicht vor.

Matthias Roth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr