Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vermisster Junge aus Weißenfels vermutlich ertrunken - Trauergottesdienst

Vermisster Junge aus Weißenfels vermutlich ertrunken - Trauergottesdienst

Weißenfels. Der Sechsjährige aus Weißenfels, nach dem seit Samstag mit einem Großaufgebot von Rettungskräften gesucht wird, ist wohl in der Saale ertrunken.

Voriger Artikel
Sachsens U-Ausschuss zur Terrorzelle will straffen Zeitplan vorlegen
Nächster Artikel
Autofahrer auf A9 mit heruntergelassener Hose unterwegs

An der Saale in Weißenfels wird weiter nach einem seit Samstag verschwundenen Sechsjährigen gesucht. Doch die Polizei hat wenig Hoffnung. Ein Gottesdienst soll Trost spenden.

Quelle: dpa

„Die Hoffnung, ihn lebend zu finden, schwindet von Tag zu Tag“, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch in Halle. „Wir gehen momentan davon aus, dass er wie seine Schwester vermutlich ins Wasser gefallen ist“, sagte er. Die Ermittler gehen von einem Unglück aus. Mit absoluter Bestimmtheit könne dies zwar derzeit noch nicht gesagt werden. Hinweise auf ein Verbrechen gebe es aber nicht.

Der Junge war am Samstag mit seiner fünf Jahre alten Schwester zum Spielen gegangen und nicht zurückgekehrt. Das Mädchen wurde in der Nacht zum Sonntag tot an einem Wehr in Weißenfels aus der Saale geborgen, nur wenige hundert Meter von ihrem Zuhause entfernt. Die Obduktion ergab laut Staatsanwaltschaft, dass das Kind ertrunken ist.

Die Suche nach dem Jungen werde unvermindert fortgesetzt, betonte der Weißenfelser Oberbürgermeister Robby Risch (parteilos). Er hatte am Montag angekündigt, dass alle Maßnahmen mindestens bis Samstag andauern sollen. Nach Angaben des Polizeisprechers wird über den Umfang der Suchmaßnahmen jeden Tag neu entschieden. Den Rettungskräften werde nach wie vor psychologische Hilfe angeboten. „Das ist für alle keine einfache Situation, vor allem wenn es um Kinder geht“, sagte der Sprecher mit Blick auf die extreme Belastung für die Helfer, die teils auch ehrenamtlich im Einsatz sind.

In der Stadt laufen die Vorbereitungen für einen Trauergottesdienst. In der St.-Marien-Kirche sollen am Freitagnachmittag Menschen die Möglichkeit bekommen, ihre Anteilnahme mit der betroffenen Familie auszudrücken, wie eine Sprecherin der Stadt mitteilte. Während eines ökumenischen Gottesdienstes soll gemeinsam der toten Fünfjährigen gedacht und für ihren Bruder gebetet werden.

„Die Tragweite dieses Schicksalsschlages ist im Moment für alle und auch für mich emotional noch nicht zu fassen“, sagte Risch. Er habe am Dienstag die Familie besucht und seine Anteilnahme ausgesprochen. „Trotz ihrer Trauer um das Mädchen und der Sorge um den Jungen habe ich die Mutter als selbstlos und gegenüber den anderen Kindern sehr fürsorglich erlebt“, sagte Risch.

Einsatzkräfte der Feuerwehr, Polizei und des Technischen Hilfswerkes (THW) konzentrierten sich bei ihrer Suche am Mittwoch auf den Bereich der Saale flussabwärts. Laut Polizeisprecher kam erneut ein Hubschrauber zum Einsatz. Mit Booten seien die Saale und die Ufer, insbesondere die Strecke vom Wehr in Weißenfels bis zu einem Wehr in Bad Dürrenberg (Saalekreis), abgesucht worden. Experten hatten bereits zu Beginn der Suche die Strömungsgeschwindigkeit des Flusses berechnet, um den Einsatz besser koordinieren zu können.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr