Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Viel zu schnell unterwegs“: Tödlichem Unfall in Günthersdorf ging offenbar Rennen voraus

„Viel zu schnell unterwegs“: Tödlichem Unfall in Günthersdorf ging offenbar Rennen voraus

Überhöhte Geschwindigkeit war die Ursache für den tragischen Unfall am Samstagabend in Günthersdorf bei Leipzig. Das Auto, in dem zwei 18-Jährige starben, sei „viel zu schnell unterwegs gewesen“, sagte Kathleen Rabsahl, Sprecherin des Polizeireviers Saalekreis, am Montag auf Anfrage von LVZ-Online.

Voriger Artikel
Diebe decken Dach ab und brechen in Hallenser Einkaufsmarkt ein
Nächster Artikel
Fußgängerin in Oschatz von Auto erfasst und dabei schwer verletzt

Nach dem tragischen Unfall mit zwei Toten in Günthersdorf bei Leipzig steht fest, dass das Auto deutlich zu schnell unterwegs war.

Quelle: Polizei Halle

Leipzig/Günthersdorf. Dies hätten die Untersuchungen des zerstörten Fahrzeugwracks sowie die Auswertungen vor Ort ergeben. Der Polizei liegen zudem Hinweise vor, dass ein illegales Rennen zu dem Unglück geführt haben könnte.

Der 18-jährige Fahrer des Renault Mégane hatte am Samstagabend kurz vor 22 Uhr in der Rechtskurve am Ortseingang die Kontrolle über sein Auto verloren und war frontal gegen eine Begrenzungsmauer am rechten Fahrbahnrand gekracht. Wie schnell das Fahrzeug auf der B 181 in Richtung Leipzig unterwegs war, ist noch unklar. An der Stelle unweit des Einkaufszentrums Nova Eventis sind maximal 50 km/h erlaubt. Die Aufprallgeschwindigkeit muss jedoch deutlich darüber gelegen haben: Der Renault Mégane wurde ebenso wie die Mauer völlig demoliert. Ein technischer Defekt als Unfallursache werde ausgeschlossen, so Rabsahl.

Polizei geht Hinweisen zu möglichem Rennen nach

Der Fahrer und sein gleichaltriger Beifahrer kamen bei dem Unfall ums Leben. Drei weitere männliche Insassen im Alter zwischen 17 und 19 Jahren wurden schwer verletzt und kamen in umliegende Krankenhäuser. „Sie liegen noch immer auf der Intensivstation und sind nicht vernehmungsfähig“, so Rabsahl. Die jungen Männer kamen alle aus Bad Lauchstädt.

Unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stand der Fahrer laut Polizei nicht. Jedoch kursierten bereits nach dem Unfall Gerüchte, dass sich der Unglückswagen zuvor ein Rennen mit einem anderen Auto geliefert haben könnte. „Wir gehen entsprechenden Hinweisen nach“, berichtete Rabsahl auf Nachfrage. Eine Spur zu anderen beteiligten Fahrzeugen haben die Ermittler bislang aber offenbar noch nicht. Die B 181 blieb nach dem Unfall stundenlang gesperrt.

Robert Nößler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr