Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Wie im Horrorfilm" - 47-Jähriger gesteht Bluttat im Prozess um Doppelmord in Pegau

"Wie im Horrorfilm" - 47-Jähriger gesteht Bluttat im Prozess um Doppelmord in Pegau

Für ein bisschen Bargeld soll ein 47-Jähriger die Eltern seiner Ex-Partnerin mit einem Hammer erschlagen haben - jetzt hat er zum Prozessbeginn ein Geständnis abgelegt.

Voriger Artikel
Besetztes Haus in Jena von der Polizei geräumt - Gebäude soll einsturzgefährdet sein
Nächster Artikel
Feuer im Kurort Oberwiesenthal - Dachstuhlbrand in der Partylocation Kastell

Der Angeklagte auf dem Weg in den Gerichtssaal.

Quelle: Andr Kempner

Leipzig. Der Mann ließ am Montag im Landgericht Leipzig über seinen Verteidiger eine knappe Erklärung vortragen. Darin räumte er ein, das 68 und 72 Jahre alte Ehepaar im März dieses Jahres in Pegau (Kreis Leipzig) getötet zu haben. Die Mordwaffe - den Hammer - habe er zufällig in der Küche gefunden.

Die Tat sei nicht geplant gewesen. Das Motiv: ein Streit um Geld. Ganze 150 Euro erbeutete der Angeklagte nach dem Doppelmord. Eine junge Polizistin schilderte im Gericht, wie sie und ihre Kollegen die toten Eheleute der Küche ihres Hauses im Landkreis Leipzig fanden: „Der Boden war blutverschmiert, die Küche war blutverschmiert. Man konnte sehe, wie der Mann noch versucht hat, an der Küchenzeile hochzukommen, um Hilfe zu holen. Es war förmlich wie in einem Horrorfilm.“ Laut Anklage zertrümmerte der 47-Jährige seinen Opfern die Schädel. Mindestens vier Hammerschläge trafen die Frau, mindestens zwölf den Kopf des Mannes.

Zuvor habe es einen Streit um Geld gegeben. Der hoch verschuldete 47-Jährige wollte der Anklage zufolge von den Eltern seiner Ex-Partnerin Geld leihen. Dabei sei er schon mit dem Vorsatz in das Haus gekommen, das Paar zu töten, falls es ihm nichts geben wollte.

Eine Tochter der Opfer sagte als Zeugin, sie könne sich absolut nicht vorstellen, dass ihre Eltern diesem Mann Geld geliehen hätten. Und es sei auch nicht sehr wahrscheinlich, dass in der Küche einfach ein Hammer herumgelegen habe, bemerkte die Schwester der früheren Partnerin des Angeklagten. Ihr Vater habe sein Werkzeug, akribisch sortiert, in der Garage aufbewahrt.

Der Angeklagte ließ den Angehörigen über seinen Verteidiger „seine Anteilnahme“ ausrichten. Er sei erleichtert gewesen, als er gut eine Woche nach dem Doppelmord verhaftet wurde. Der Mann hatte den Toten die Portemonnaies gestohlen und mit der EC-Karte des 72-Jährigen Einkäufe bezahlt. Der Prozess wird am Donnerstag (12.12.) fortgesetzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr