Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
SEK-Einsatz im Leipziger Osten – Tschetschenen nach Razzia festgenommen

LKA ermittelt bundesweit SEK-Einsatz im Leipziger Osten – Tschetschenen nach Razzia festgenommen

Wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung und räuberischer Erpressung haben das LKA und die Dresdner Staatsanwaltschaft am Mittwoch Razzien im Leipziger Osten sowie in Dresden und anderen deutschen Städten durchgeführt. Zehn Männer wurden festgenommen.

Spezialkräfte der Polizei durchsuchten am Dienstagmorgen unter anderem ein Hochhaus in der Philipp-Rosenthal-Straße in Leipzig.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Erneut Großeinsätze in Leipzig und Sachsen: Wegen des Verdachts der organisierten Kriminalität haben das Landeskriminalamt (LKA) Sachsen und die Dresdner Staatsanwaltschaft am Mittwoch eine Wohnung in der Philipp-Rosenthal-Straße sowie vier weitere Objekte in der Messestadt durchsucht. Parallel nahmen die Ermittler weitere Privatwohnungen und Asylunterkünfte ins Visier, davon zehn in Dresden, je zwei in Pirna und Radeberg sowie zwei in Thüringen und ein Gebäude in Rheinland-Pfalz.

Mit Sondereinsatzkräften (SEK) und GSG 9 wurde gegen 16 Männer vorgegangen, die vorwiegend russische Asylbewerber mit tschetschenischer Zugehörigkeit sein sollen, hieß es. Die Ermittler gehen von einer hohen Gewaltbereitschaft der Verdächtigen aus. Wie Claus Bogner von der Staatsanwaltschaft Dresden auf Anfrage von LVZ.de mitteilte, wurden zunächst neun Männer im Alter von 21 bis 48 Jahren festgenommen. Ein Verdächtiger leistete dabei Widerstand, wurde leicht verletzt.

"Die Personen sollen noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden", so der Sprecher am Vormittag. Gegen sie wird wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung, räuberischer Erpressung, Bedrohung, Freiheitsberaubung und Körperverletzung ermittelt. Eine Person wurde zudem vorläufig festgenommen. Bis zum Nachmittag setzte ein Haftrichter vier Haftbefehle in Vollzug. Über die anderen sechs Männer soll am Donnerstag entschieden werden.

Erneuter Großeinsatz in Leipzig: Wegen des Verdachts der organisierten Kriminalität haben das Landeskriminalamt (LKA) Sachsen und die Dresdner Staatsanwaltschaft am Mittwoch eine Wohnung in der Philipp-Rosenthal-Straße sowie drei weitere Objekte in der Messestadt durchsucht.

Zur Bildergalerie

In insgesamt 22 Objekten stellten die Beamten unter anderem Computer, Datenträger, Handys, Waffen, Unterlagen und mehrere tausend Euro Bargeld sicher. Laut LKA liegt ein Zusammenhang zur sogenannten Russisch-Eurasischen Organisierten Kriminalität (REOK) nahe. Neben Tschetschenen seien auch zwei Russlanddeutsche, ein Armenier, ein Ukrainer und ein Kasache unter den Verdächtigen. Von einem Anti-Terror-Einsatz sprachen die Beamten zunächst nicht.

Bereits in der vergangenen Woche hatte das LKA Thüringen im Rahmen eines bundesweiten Anti-Terror-Einsatzes auch eine Wohnung in Leipzig-Eutritzsch durchsucht. Neben der Unterkunft wurden elf Objekte in Thüringen, Dortmund, München und Hamburg von Spezialkräften aufgesucht. Festgenommen wurde bei den Durchsuchungen am vergangenen Dienstag niemand.

Laut LKA-Sprecher Tom Bernhardt handelt es sich bei den Einsätzen am Mittwoch vermutlich nicht um die gleichen Verdächtigen. Zwar könne man Überschneidungen nicht ausschließen, allerdings ermittle dieses Mal die Staatsanwaltschaft Dresden. Beim letzten Mal wurde der Einsatz von Thüringen aus koordiniert.

Josephine Heinze / FD

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr