Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
4000 Jungunternehmer aus 100 Ländern treffen sich zu Wirtschaftskongress in Leipzig

4000 Jungunternehmer aus 100 Ländern treffen sich zu Wirtschaftskongress in Leipzig

Etwa 4000 Jungunternehmer sind seit Montag bei einem sechstägigen Kongress auf der Leipziger Messe zu Gast. Die Teilnehmer des Treffens der Wirtschaftsjunioren – dem JCI World Congress – reisten dabei aus etwa 100 Nationen an.

Voriger Artikel
Phaeton bleibt ein Sachse - VW investiert in Zwickau, Chemnitz und Dresden
Nächster Artikel
Nach Besucherrückgang: Leipziger Automesse AMI wechselt erneut den Termin

Etwa 4000 Jungunternehmer sind seit Montag bei einem sechstägigen Kongress auf der Leipziger Messe zu Gast. Bei der Eröffnung in der Halle 2 schwenkten sie die Flaggen ihrer Herkunftsländer.

Quelle: Christian Modla

Leipzig. Bei der Eröffnung in Halle 2 schwenkten sie am Abend zur Begrüßung die Flaggen ihrer Herkunftsländer. Die größte Delegation mit über 1000 Besuchern stammt aus Japan, dicht gefolgt von der deutschen mit rund 900 Vertretern.

In den Vorträgen, Workshops und Diskussionen soll neben wirtschaftlichen Perspektiven auch die gesellschaftliche Verantwortung der Unternehmer im Vordergrund stehen. Konkret werden die Themen Jugendarbeitslosigkeit, Energiewende und gesellschaftliche Umbrüche behandelt. Zu den Referenten zählen neben Ex-Telekom-Chef René Obermann und DIHK-Präsident Eric Schweitzer auch Ex-VW-Vorstandschef Peter Hartz. Die Schirmherrschaft übernimmt Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU).

phpc4820957f9201411242112.jpg

Leipzig. Etwa 4000 Jungunternehmer sind seit Montag bei einem sechstägigen Kongress auf der Leipziger Messe zu Gast. Die Teilnehmer des Treffens der Wirtschaftsjunioren – dem JCI World Congress – reisten dabei aus etwa 100 Nationen an. In den Vorträgen, Workshops und Diskussionen soll neben wirtschaftlichen Perspektiven auch die gesellschaftliche Verantwortung der Unternehmer im Vordergrund stehen.

Zur Bildergalerie

Weltkongress soll klimaneutral sein

Wie die Veranstalter mitteilten, soll der diesjährige Weltkongress der Wirtschaftsjunioren erstmals klimaneutral veranstaltet werden. Ausgleichsprojekte wie Baumpflanzaktionen sollen den ökologischen Fußabdruck gering halten. Die Mittel dazu mussten im Vorfeld via Crowdfunding eingeworben werden und kamen nicht direkt von den Sponsoren.

phpZDY0Qy20141121144115.jpg

Die JCI-Veranstalter (v.l.): Sándor Mohácsi und Thomas Kleinwächter, Chris Payr, Shine Bhaskaran, Tim-Oliver Barkow, Friedhelm Wachs sowie Arrey Obenson.

Quelle: PR

Der Weltkongress der Junior Chambers International (JCI) wird seit 1946 jährlich in einem anderen Mitgliedsland abgehalten. Die deutsche Sektion des JCI – die Wirtschaftsjunioren Deutschland – feiert am kommenden Freitag ihr 60-jähriges Bestehen. Mit 10.000 Mitgliedern im Alter zwischen 18 und 40 Jahren ist sie nach eigenen Angaben der größte Verband der jungen Wirtschaft in Deutschland. Der Verband pflegt enge Kontakte zum Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK), der sich auch für das Treffen in Leipzig engagiert.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr