Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Arbeitslosenzahl für Leipzig: Mehr Menschen als im Vorjahr ohne Job

Arbeitslosenzahl für Leipzig: Mehr Menschen als im Vorjahr ohne Job

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im November um 5000 auf 2 806 000 gestiegen. Das sind 55 000 mehr als vor einem Jahr. Wie die Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Nürnberg mitteilte, blieb die Arbeitslosenquote unverändert auf dem Oktoberwert von 6,5 Prozent.

Voriger Artikel
Zentrale Berufsschulen und Azubis in Heimen: Sachsens Wirtschaft drängt Politik zu Reformen
Nächster Artikel
Flexible Tribünen: Mehr Events auf der Messe geplant - aber keine Konkurrenz zur Arena

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im November um 5000 auf 2 806 000 gestiegen.

Quelle: dpa

Nürnberg. In Leipzig dagegen ging die Zahl der Menschen ohne eigenen Broterwerb zurück.  „Diese Entwicklung im November ist positiv, weniger erfreulich ist, dass die Arbeitslosenzahl, wie auch schon im Oktober, höher ist als voriges Jahr um diese Zeit“, so die Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Leipzig, Elke Griese.

Insgesamt waren in diesem November 27.934 (Vormonat 28.239) Männer und Frauen in der Messestadt arbeitslos gemeldet. Der Rückgang in den zurückliegenden vier Wochen betrug 305 Personen. Im Vergleich zum November 2012 gab es wie auch schon im Oktober mehr Arbeitslose. Die Steigerung betrug 435 Menschen.

„Letztmals war so ein Anstieg im Vergleich zum Vorjahresmonat im November des Jahres 2005 zu beobachten, dem Einführungsjahr der Grundsicherung. Die Zusammenführung von Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe für erwerbsfähige Menschen führte dazu, dass viele Sozialhilfeempfänger erstmals in der Arbeitslosenstatistik geführt wurden. Seitdem ist die Arbeitslosigkeit von Jahr zu Jahr gesunken“, so Griese. Ihre Prognose: „Im Dezember müssen wir mit einer steigenden Arbeitslosigkeit rechnen.“

Die Arbeitslosigkeit in Sachsen ist im November nach monatelangem Rückgang wieder leicht gestiegen. 185.427 Frauen und Männer waren ohne Job, rund 1600 mehr als im Vormonat, wie die Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit mitteilte. Im Jahresvergleich gibt es 2778 Arbeitslose weniger. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,1 Punkte auf 8,7 Prozent. Im Oktober war die Arbeitslosigkeit im Freistaat auf den niedrigsten Stand seit 1991 gefallen. Nach Einschätzung der Chefin der Regionaldirektion, Jutta Cordt, ist der sächsische Arbeitsmarkt in einer guten Verfassung. Die Beschäftigung habe den höchsten Stand seit fast 13 Jahren erreicht und die Zahl der freien Stellen bleibe stabil.

mro/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr