Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Arbeitsmarkt Leipzig: Fast 50.000 Menschen ohne Job - Tendenz trotzdem positiv

Arbeitsmarkt Leipzig: Fast 50.000 Menschen ohne Job - Tendenz trotzdem positiv

Die Arbeitslosenzahl in der Region Leipzig ist im Juli saisontypisch angestiegen: 49.362 Frauen und Männer sind ohne Job, das sind 336 mehr als im Vormonat. Allein in der Stadt Leipzig haben sich mehr als 34.000 Menschen arbeitslos gemeldet.

Voriger Artikel
Streiks bei Mitteldeutscher Regiobahn beendet - Einigung auf "betriebsinterne Lösung"
Nächster Artikel
Zahlreiche Bewerber für neue BMW-Jobs in Leipzig - Elektroauto-Modelle vorgestellt

In der Region Leipzig liegt die Arbeitslosenquote bei 12,4 Prozent.

Quelle: dpa

Leipzig.   Das teilten die Arbeitsagentur und das Jobcenter Leipzig am Dienstag mit. "Dennoch bleibt es dabei, die Arbeitslosenzahl war in den zurückliegenden Jahren noch nie so niedrig wie im vergangenen Monat", teilte Beate Beier von der Agentur mit.

Die Arbeitslosenquote liegt derzeit bei 12,4 Prozent, vor einem Jahr lag sie noch bei 13,4 Prozent. Vor allem junge Leute bis 25 Jahre haben sich im Juli arbeitslos gemeldet. Das werde auch im August so sein, erklärte Beier, denn viele junge Leute, die nicht sofort nach der Ausbildung eine Arbeit fänden, meldeten sich jetzt bei der Agentur. Das treffe außerdem für Studenten und jungen Leuten mit überbetrieblicher Ausbildung zu. Zum Agenturbezirk Leipzig gehören auch Delitzsch, Eilenburg, Borna und Geithain.

In Sachsen blieb der Arbeitsmarkt stabil. Laut Regionaldirektion Sachsen profitiert der Freistaat von der positiven konjunkturellen Entwicklung. In Sachsen liegt die Arbeitslosenquote bei 10,3 Prozent, das heißt 219.574 Menschen sind ohne Job - 325 mehr als im Vormonat. Auch im Freistaat insgesamt fällt der Vergleich zum Vorjahr jedoch positiv aus, denn die Zahl der Arbeitslosen sank um 26.303.

Vor allem im Südwestsachsen ist die Arbeitslosigkeit aber auch im Juli weiter gesunken. In Chemnitz ging die Quote von 9,6 auf 9,4 Prozent zurück, im Direktionsbezirk Plauen im Vogtland von 9,3 auf 9,0 Prozent, in Zwickau von 9,1 auf 9,0 Prozent. Spitzenreiter aber war im Juli der Bezirk Pirna (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) mit 8,9 Prozent (Juni: 9,1 Prozent). Zugelegt hat dagegen vor allem Riesa von 10,5 auf 10,8 Prozent. Schlusslicht ist Leipzig mit 12,4 Prozent (Juni: 12,3 Prozent). Laut Bericht dominiert der Trend, dass mehr ältere Menschen aus dem Erwerbsleben ausscheiden als junge nachrücken.

Wer auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz ist, hat rein rechnerisch in der Region Leipzig gute Karten: Zwischen unbesetzten Ausbildungsstellen und suchenden jungen Leuten herrscht zahlenmäßig Gleichstand. Die Arbeitsagentur Leipzig meldet, dass im Juli 200 Ausbildungsstellen besetzt wurden. Allerdings steige nun der Anteil der Bewerber, die schlechtere Voraussetzungen mitbrächten.

Am 28. Juli und 11. August bieten Arbeitsagentur und Jobcenter Leipzig Aktionstage für alle an, die noch keine Ausbildungsstelle gefunden haben (15-18 Uhr, Georg-Schumann-Straße 171-173).

lyn /dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr