Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Autos aus Sachsen gefragt - Werksferien fallen teilweise aus

Volle Bücher Autos aus Sachsen gefragt - Werksferien fallen teilweise aus

Fahrzeuge aus dem Autoland Sachsen sind im In- und Ausland begehrt. Die Werke kommen mit der Produktion kaum nach. Deshalb wird an einigen Standorten auch im August gearbeitet.

Bei BMW fallen die Werksferien aus.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Die Auftragsbücher der sächsischen Autobauer sind zum größten Teil gut gefüllt. Mitunter gibt es für die Kunden lange Wartezeiten. In den Werken fallen deshalb Ferien aus, die Produktion läuft ganz oder teilweise weiter, wie eine Umfrage ergab. Der Automobilbau gehört laut Wirtschaftsministerium zu den wichtigsten Wachstumsmotoren im Land, 70 000 Menschen sind bei Herstellern, Zulieferern, Dienstleistern und Ausrüstern beschäftigt. Jedes zehnte in Deutschland gebaute Auto kommt mittlerweile aus Sachsen.

VW in Zwickau verzichte zum Teil auf eine Sommerpause, sagte Sprecher Gunter Sandmann. Pro Tag würden drei Wochen im August aber nicht wie sonst 1300 Fahrzeuge sondern 750 gebaut. Das betreffe ausschließlich den Golf Variant. Die Linie für den Golf Passat dagegen werde umgebaut. Im Chemnitzer Motorenwerk laufe die Produktion in abgespeckter Form. Beim dritten VW-Standort in Dresden, wo der Phaeton montiert wird, gingen die Mitarbeiter dagegen wie gewohnt in die Ferien. In Zwickau, Chemnitz und Dresden beschäftigt VW zusammen 10 250 Mitarbeiter.

„Werksferien nutzt man in der Regel für Umbauten in der Produktion, das müssen wir derzeit nicht tun“, sagte der Sprecher des BMW-Werks in Leipzig, Jochen Müller. Die Auftragslage sei sehr gut, deshalb werde durchproduziert. Vor allem die neue 2er Reihe beschere dicke Auftragsbücher für die 4700 Beschäftigten. Im klassischen Sektor, also in der 1er- und 2er-Reihe, liege BMW unverändert bei 750 Fahrzeugen am Tag und damit an der Grenze der Kapazität.

Trotz guter Auftragslage hält dagegen Porsche an seinen Werksferien fest. „Wir brauchen die Unterbrechung in den ersten beiden Augustwochen, um Umbau- und Wartungsarbeiten durchführen zu können“, sagt eine Unternehmenssprecherin von Porsche in Leipzig. Die 3500 Beschäftigten bauen in der Messestadt den Cayenne, den Panamera und den Macan. Im vergangenen Jahr verließen 148 000 Fahrzeuge das Werk.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
 
Treffpunkt für Unternehmen
05.12.2016, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
10. Sächsischen Umweltmanagement-Konferenz
05.12.2016, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
13. Mitteldeutscher Unternehmertag
05.12.2016, 12:00 Uhr - 18:30 Uhr
Branchentreff Handelsvertreter
12.12.2016, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Gründerabend
14.12.2016, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
11.01.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr