Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Baustart für Outlet-Center Wiedemar rückt näher

Baustart für Outlet-Center Wiedemar rückt näher

Das geplante Outlet-Center an der Autobahn 9 bei Wiedemar (Nordsachsen) nimmt trotz laufenden Gerichtsverfahrens weiter Form an. Am Montag hat der niederländische Investor Stable nach eigenen Angaben den ersten „Baustein“ gesetzt: Ein rund 17 Quadratmeter großes Schild kündigt schon einmal an, was demnächst auf dem rund einen Hektar großen Gelände nordwestlich von Leipzig entstehen soll.

Wiedemar. Stable plant ein Outlet-Center für 50 Millionen Euro. In rund 60 Geschäften für Designer- und Markenware sollen 500 Arbeitsplätze entstehen. „Die Eröffnung ist für das Frühjahr 2012 geplant“, teilte der Investor mit. Die eigentlichen Bauarbeiten sollen im April oder Mai beginnen.   

Die Städte Leipzig und Schkeuditz sind gegen das Projekt. Sie fürchten negative Auswirkungen auf ihre Innenstädte. Zwei Eilanträge, mit denen sie den Betrieb des Centers verhindern wollten, hatte das sächsische Oberverwaltungsgericht (OVG) in Bautzen jedoch abgelehnt (Az. 1 B 166/10 und 1 B 167/10).

Die Richter entschieden, dass der Bau allein noch keine vollendeten Tatsachen schaffe und daher beginnen könne. In der Hauptsache, bei der es um den Betrieb des Centers und dessen Auswirkungen geht, liegt die Entscheidung noch beim Verwaltungsgericht Leipzig.   

Die Investoren betonten am Montag, keine Konkurrenz für die Innenstädte zu sein. „Wir bauen in Wiedemar ein klar definiertes Fashion-Outlet-Center mit Sortimentsbegrenzung und eben kein weiteres allgemeines Einkaufszentrum auf der grünen Wiese“, sagte Stable-Vertreter Kees Woltering laut Mitteilung. Die Stadt Leipzig rechnet sich trotz Niederlage im Eilverfahren weiterhin gute Chancen aus, das Projekt noch zu stoppen.

Das OVG habe die Erfolgsaussichten ebenso wie das Verwaltungsgericht Leipzig als offen beurteilt, sagte Baubürgermeister Martin zur Nedden (SPD) der „Leipziger Volkszeitung“ (Montag). „Es hat insbesondere offen gelassen, ob das Bauvorhaben schädliche Auswirkungen auf die zentralen Versorgungsbereiche der Stadt Leipzig hat“, betonte er.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr