Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Brummende Wirtschaft lässt Arbeitslosigkeit in Sachsen sinken - Leipziger Quote steigt aber

Brummende Wirtschaft lässt Arbeitslosigkeit in Sachsen sinken - Leipziger Quote steigt aber

Die brummende Konjunktur hat die Arbeitslosigkeit in Sachsen zu Beginn des Frühjahres sinken lassen. Wie die Bundesagentur für Arbeit am Dienstag in Chemnitz mitteilte, waren im März 192.400 Frauen und Männer ohne Job.

Voriger Artikel
Sachsen verdienen 725 Euro mehr als im Vorjahr aber deutlich weniger als im Bundesschnitt
Nächster Artikel
Fast eine Milliarde Eier in Sachsen gelegt - 50.000 Hennen mehr als im Vorjahr

Die Arbeitslosenqote ist im Freistaat gesunken - in Leipzig aber leicht gestiegen.

Quelle: dpa

Chemnitz. Das waren 5800 weniger als im Februar. In Leipzig stieg die Zahl der Arbeitssuchenden dagegen um 258 auf 28.985 leicht an.

Die Quote in der Messestadt ist damit im Vergleich zu Februar von 10,2 auf 10,3 Prozent gestiegen. Der Anstieg sei untypisch für den März, so Nadia Arndt von der Leipziger Agentur für Arbeit. Allerdings gebe es mehr Arbeitslose auch nur bei den Personen, die Anspruch auf Leistungen aus der Grundsicherung haben. Dabei seien zum einen mehr Arbeitslose nach schulischer Ausbildung oder Studium, zum anderen durch weniger Teilnehmer in arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen zu verzeichnen. In der Messestadt sind außerdem 9083 Langzeitarbeitslose registriert, 39 mehr als im Februar.

Trotzdem ist der Trend im Vergleich zum Vorjahr positiv. Im März 2014 waren 1190 mehr Menschen auf Jobsuche. Die Zahl der gemeldeten freien Stellen hat außerdem zum zweiten Mal in Folge zugenommen - im März waren es 1852. "Das zeigt, dass die Frühjahrsbelebung eingesetzt hat", heißt es aus der Behörde. Rein quantitativ sieht auch das Verhältnis auf dem Ausbildungsmarkt gut aus. 1823 freien Ausbildungsplätzen stehen 1794 Bewerber gegenüber. Trotzdem gelte: "Wichtig ist, dass es zwischen Ausbildungsunternehmen und den Bewerbern auch passt", so Arndt.

Im Freistaat ging die Arbeitslosenquote von 9,4 auf jetzt 9,1 Prozent zurück. Vor allem in Außenberufen wie Bau, Transport und Verkehr sowie der Landwirtschaft hätten die Menschen ihre Arbeit wieder aufnehmen können, hieß es. Die Chancen auf eine neue Beschäftigung seien derzeit gut, sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung der Landesarbeitsagentur, Klaus Schuberth.

(mit dpa)

lyn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr