Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Das werden die neuen Hotels in der Leipziger City

Zentrale Lage Das werden die neuen Hotels in der Leipziger City

Mitten in der Leipziger City wurde soeben ein Hotel mit 96 Zimmern eröffnet, doch kaum jemand nahm davon Notiz. Dabei passt sich dieses B&B mit seinen in Kupfer gerahmten Fenstern ganz gut in die ehrwürdige Nikolaistraße ein.

Die grünen Kreise zeigen Hotels, die bereits im Bau sind – die orangenen Kreise die außerdem geplanten Standorte.

Quelle: Patrick Moyé

Leipzig. Mitten in der Leipziger City wurde soeben ein Hotel mit 96 Zimmern eröffnet, doch kaum jemand nahm davon Notiz. Dabei passt sich dieses B&B mit seinen in Kupfer gerahmten Fenstern ganz gut in die ehrwürdige Nikolaistraße ein. Die Preise beginnen bei 54 Euro pro Nacht, was für so eine zentrale Lage nahezu sensationell günstig ist. Dennoch: Weil mittlerweile alle paar Monate ein neuer Hotel-Standort angekündigt wird, finden die einzelnen Projekte in der Öffentlichkeit immer weniger Beachtung.

Dabei befinden sich nur in der Innenstadt bereits weitere 825 Zimmer im Bau – als nächstes dürften das Book Hotel nahe des Gewandhauses und die Aparion Apartments im historischen Oelßners Hof fertiggestellt werden. Bis zum Frühjahr 2016 sollen ein Budget-Design-Hotel im neuen Primark-Haus auf der Hainspitze, zwei Ibis-Hotels am Bildermuseum und das Innside by Meliá gegenüber der Thomaskirche an den Start gehen.

Für weitere 1172 Zimmer, wo die Bauarbeiten noch nicht begonnen haben, gibt es sehr konkrete Pläne sowie meist auch schon unterzeichnete Betreiber-Verträge. Jüngster Coup war das Projekt für zwei Hotels mit insgesamt 500 Zimmern am künftigen Fernbus-Terminal neben dem Hauptbahnhof (die LVZ berichtete exklusiv). Branchen-Gerüchte, der Betreiber könnte NH-Hotels sein, bestätigt derzeit aber niemand.

Selbst wenn ein oder zwei der geplanten Projekte scheitern – gerade Ketten wie das höchst erfolgreiche Motel One suchen aktuell innerhalb des Rings noch nach weiteren Standorten. Der zeitnahe Anstieg von rund 4000 auf 6000 Hotel-Zimmer in der City ist also durchaus realistisch. Da das Image einer Stadt von großer Bedeutung für den Tourismus ist und Leipzig hier gegenwärtig glänze, wollten alle auf den hiesigen Markt, erklärte Silvia Horn von der Leipziger Niederlassung der Handelsberatungsfirma BBE soeben beim hochkarätig besetzten Heuer-Immobiliendialog im Hôtel de Pologne. Entgegen seinem Namen und der Historie stellt dieses erst jüngst restaurierte Gebäude ausnahmsweise keine Gästebetten mehr bereit. Dafür ist es eine weitere neue Tagungsstätte für Kongresse in der City.

Trotz oder gerade wegen des nie dagewesenen Booms an neuen Häusern gibt es aber auch warnende Stimmen. So verweist Leipzigs Dehoga-Chef Holm Retsch darauf, dass die Erlöse der hiesigen Hotels noch immer weit unter denen in Metropolen wie Berlin, Hamburg oder München liegen. Auch wenn es bei den Übernachtungen im ersten Quartal 2015 wieder einen Zuwachs um vier Prozent gab, werde es für die eher kleineren Häuser jenseits des Zentrums immer schwerer, ihre Kundschaft zu binden. „Dort steigt der Investitionsdruck, mussten leider schon etliche aufgeben“, so Retsch.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Auslastung steigt
Blick auf die Leipziger Innenstadt. (Archivfoto)

Die Leipziger Innenstadt erlebt gegenwärtig einen nie dagewesenen Hotel-Boom. 14 Herbergen mit 850 Zimmern kamen dort in den letzten fünf Jahren hinzu, sodass die Gesamtzahl nun bei reichlich 4000 liegt.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
 
Branchentreff Handelsvertreter
12.12.2016, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Gründerabend
14.12.2016, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
11.01.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Neujahrsempfang - Gemeinsam für die Region
18.01.2017, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr
Gründerabend
25.01.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr