Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Experten diskutieren bei Fachtagung BIREA in Leipzig über regenerative Energieanlagen

Experten diskutieren bei Fachtagung BIREA in Leipzig über regenerative Energieanlagen

Auf dem Campus Augustusplatz findet am 24. und 25 September 2012 in Leipzig die erste Fachtagung zur Betriebsführung und Instandhaltung regenerativer Energieanlagen (BIREA) statt.

Voriger Artikel
Leipziger Verkehrsbetriebe testen niederländischen Leichtbaubus
Nächster Artikel
Altmaier will Energie-Gesetz überarbeiten - IHK Leipzig: Belastungen für Unternehmen senken

Auf dem Campus Augustusplatz findet am 24. und 25 September 2012 in Leipzig die erste Fachtagung zur Betriebsführung und Instandhaltung regenerativer Energieanlagen (BIREA) statt. (Archivfoto)

Quelle: André Kempner

Leipzig. Veranstaltet wird sie vom Institut für Informatik der Universität Leipzig in Kooperation mit führenden Wirtschaftsunternehmen. Themenschwerpunkte sind neben der Anbindung und Kennzeichnung von Energieanlagen auch spezielle Dienstleistungen der Branche.

Im Rahmen der Veranstaltung finden zahlreiche Fachvorträge und eine Ausstellung statt, in der Industrievertreter aktuelle Lösungen präsentieren. Die Tagung bietet die Möglichkeit, sich über aktuelle Themen und Ergebnisse aus Wissenschaft und Praxis rund um regenerative Energieanlagen zu informieren. Das Treffen steht außerdem unter dem Dach der gleichzeitig stattfindenden Multikonferenz SABRE, die sich mit dem Gebiet zukunftsweisender Technologien der Softwareentwicklung, Agententechnologien und Servicecomputing für Wirtschaft, Entwicklung und Wissenschaft befasst.

Die Universität Leipzig forscht schon länger gemeinsam mit dem Institut für Angewandte Informatik und namhaften Industriepartnern rund um die Betriebsführung virtueller Kraftwerke. „Dabei werden Wind-, Solar- und Bioenergieanlagen als gemeinsames Kraftwerk betrachtet und zum Beispiel bei der Datenerfassung und Planung von Instandhaltungsphasen aufeinander abgestimmt“, erklärt Dr. Stefan Kühne, Leiter der Forschungsgruppe Service and Integration Technology am Lehrstuhl Betriebliche Informationssysteme.

Amélie Middelberg

am

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr