Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Flexible Tribünen: Mehr Events auf der Messe geplant - aber keine Konkurrenz zur Arena

Flexible Tribünen: Mehr Events auf der Messe geplant - aber keine Konkurrenz zur Arena

TV-Shows, Boxen, Konzerte: Die Leipziger Messe will künftig mehr große Publikumsevents mit bis zu 15.000 Zuschauern in die Halle eins holen. Die Voraussetzungen schuf das Unternehmen mit der Anschaffung eines zwölfteiligen Tribünensystems, „weltweit einmalig“, so heißt es.

Voriger Artikel
Arbeitslosenzahl für Leipzig: Mehr Menschen als im Vorjahr ohne Job
Nächster Artikel
Ergotherapeuten und Logopäden verlieren ihre Jobs: Weitere Kündigungen im St. Georg

Der Boxring in der Mitte, Tribünen rundherum: Halle eins zur Titelverteidigung von Robert Stieglitz bei der WBO Weltmeisterschaft Super-Mittelgewicht.

Quelle: Leipziger Messe GmbH

Leipzig. Werden Stars wie Eric Clapton, Rihanna oder Andrea Berg künftig auf der Leipziger Messe spielen?

Extra für die Leipziger Messe wurde das Tribünensystem mit 4320 gepolsterten Sitzen entwickelt, dafür hat das Unternehmen rund zwei Millionen Euro investiert. Jedes Tribünenelement besteht aus 20 Reihen mit LED-beleuchteten Stufen. Aus dem Mega-Baukasten können die Veranstalter eine runde Boxarena bauen, wie im Dezember zur WBO-Titelverteidigung von Robert Stieglitz geschehen, oder eine kreuzbrave Parteitags-Sitzordnung wie im November für die Bundes-SPD.

„Wir fangen bei jeder Veranstaltung von vorn an. Die Elemente werden dann so aufgebaut, wie der Veranstalter das wünscht“, erklärt Sprecherin Claudia Laßlop. Begeisterung schwingt mit, wenn sie von der gelungenen Feuertaufe zu den World Skills erzählt. Bei der Weltmeisterschaft der Berufe feierten je 8000 Menschen Auftakt und Abschluss mit olympischer Atmosphäre in Halle eins.

Viele Anfragen bei der Messe - voller Eventkalender für die Arena

Auch für TV-Shows von der Größe von „Wetten, dass..?“ könne die Messe beste Voraussetzungen bieten: Der Showbereich und Back-Office können einfach gestaltet werden. Und auch für das Kongress-Geschäft sind die neuen Tribünen tauglich: Jeweils zehn Reihen können aus den Blöcken ausgeklinkt werden. „Da das Gelände ebenerdig ist, können die Sitze zur Halle 2 gefahren werden, und sind damit auch für das Congress Centrum nutzbar“, sagt Sprecherin Laßlop.  

Wenn es um einen Ausblick in die Zukunft der multifunktionalen Event-Location geht, gibt sich die Messe aber zugeknöpft. „Die Veranstalter von Konzerten zum Beispiel haben sehr lange Vorlaufzeiten, und mit denen müssen wir jetzt erstmal leben“, erklärt Laßlop. Es gebe aber viele Anfragen für unterschiedlichste Events. „Derzeit gehen zahlreiche Angebote ’raus.“ Das Betriebs- und Servicemanagement für die „Halle eins“, die mit diesem Namen mittlerweile auch unter einer eigenen Webadresse firmiert, liegen bei der Leipziger Messe Gastveranstaltungen GmbH.

Partner Pferd 2014: Beste Sicht auch an der Bande

Von einer aufkommenden Konkurrenz zur Arena Leipzig will die Messe aber nichts wissen. „Wir haben einen guten Kontakt und überlegen eher gemeinsam, welche Veranstaltungen wir nach Leipzig holen können“, sagt Laßlop. Außerdem sei die Halle eins mit ihren 15.000 möglichen Plätzen – Tribünen plus Bestuhlung gerechnet – auf größere Events als die Arena ausgerichtet. Die Arena weist fürs nächste Jahr allerdings den Event-Mix auf, der auch für die Halle eins attraktiv sein könnte: Musicals, Musik-Shows, Comedy mit Cindy aus Marzahn oder Kaya Yanar, Pop, Rock und Klassik von Helene Fischer bis David Garrett zieht es 2014 in der City unters Hallendach.

Klar ist, dass das nächste Jahr in der „Halle eins“ mit zwei großen Aufschlägen startet. Zum einen kommt die Motorsport-Show „Kings of Xtreme“ am 24. und 25. Januar nach Leipzig. Zum anderen sollen die Gäste des Reit- und Springturniers der Partner Pferd (16.-19.1.) von dem Tribünensystem profitieren: Die ersten drei Sitzreihen lassen sich einfahren. Damit soll auch direkt an der Bande perfekte Sicht aufs Geschehen garantiert sein.

Evelyn ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr