Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Flughafen Leipzig/Halle kooperiert mit Südafrika – Erstmals mehr als 10.000 Beschäftigte

Flughafen Leipzig/Halle kooperiert mit Südafrika – Erstmals mehr als 10.000 Beschäftigte

Der Flughafen Leipzig/Halle kooperiert künftig mit der südafrikanischen Airports Company. Eine entsprechende Partnerschaftsvereinbarung sei bei einer Konferenz in Johannesburg unterzeichnet worden, teilte der Flughafen am Donnerstag mit.

Voriger Artikel
Erstes Ebay-Logistikzentrum auf europäischem Festland eröffnet im Juni in Halle
Nächster Artikel
Tourismus in Sachsen boomt - bestes Ergebnis seit der Wende

Markus Kopp, Vorstand der Vorstand der Mitteldeutschen Flughafen AG, und Tebogo Mekgoe, Betriebsdirektor von Airports Company South, bei der Unterzeichnung Vereinbarung.

Quelle: Mitteldeutsche Airport Holding

Leipzig/Halle/Dresden. Zudem verzeichneten die beiden sächsischen Flughafen in Leipzig/Halle und Dresden erstmals mehr als 10.000 Beschäftigte.

Die Airports Company South Africa ist den Angaben zufolge Eigentümer und Management-Unternehmen von neun Flughäfen in Südafrika. Die strategische Partnerschaft soll den Austausch von Informationen und Fachkenntnissen fördern. Vorgesehen ist auch eine Zusammenarbeit bei der Kundenwerbung. Die Mitteldeutsche Airportholding hat bereits Kooperationen mit vier asiatischen und zwei nordamerikanischen Flughäfen.

Leipzig/Halle und Dresden mit mehr als 10.000 Arbeitnehmern

Am Flughafen Leipzig/Halle nahm die Anzahl der Arbeitnehmer im Jahr 2014 um 10,5 Prozent zu und lag damit bei 6890 Personen. Die Gesellschaften der Mitteldeutschen Flughafen AG am Standort verzeichneten 701 Arbeitnehmer (plus 3,5 Prozent).

Die zusammengenommene Zahl der Beschäftigten an den beiden sächsischen Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden ist derweil über die Grenze von 10.000 gestiegen. Direkt bei den Flughäfen sowie bei ansässigen Firmen, Dienstleistern und Behörden hatten Ende vorigen Jahres 10.115 Menschen einen Job - im Vergleich zu 2013 ein Plus von 6,7 Prozent.

„Zum ersten Mal sind über 10.000 Menschen an den beiden mitteldeutschen Flughäfen beschäftigt. Das unterstreicht die hohe regionalwirtschaftliche Bedeutung beider Airports. Sowohl Leipzig/Halle als auch Dresden sind unverzichtbar für die weitere positive wirtschaftliche und touristische Entwicklung unserer Region“, sagte Markus Kopp, Vorstand der Mitteldeutschen Flughafen AG.

lvz/boh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr