Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gute Stimmung in der sächsischen Wirtschaft zu Jahresbeginn

Industrie- und Handelskammer Gute Stimmung in der sächsischen Wirtschaft zu Jahresbeginn

Nach dem Konjunkturhoch im vergangenen Herbst hält die gute Stimmung in Sachsens Wirtschaft weiter an. Industrie, Bau, Dienstleistungen, Handel und Verkehr zeigten sich dank anhaltender Konsumlaune und steigenden Umsätzen mit ihren Geschäften zufriedender als im Vorjahr.

Nach dem Konjunkturhoch im vergangenen Herbst hält die gute Stimmung in Sachsens Wirtschaft weiter an. (Symbolbild)

Quelle: Leipzigreport

Dresden. Nach dem Konjunkturhoch im vergangenen Herbst hält die gute Stimmung in Sachsens Wirtschaft weiter an. Laut der am Freitag veröffentlichten Konjunkturumfrage der sächsischen Industrie- und Handelskammern (IHK) bewerten die Unternehmen ihre aktuelle Lage noch positiver als im Herbst 2015. Demnach beurteilen 55 Prozent der rund 1900 befragten Firmen ihre Lage als „gut“ (Herbst: 50 Prozent). „So viele hatten wir noch nie“, erklärte der Dresdner IHK-Chef Detlef Hamann. 38 Prozent bezeichneten die aktuellen Geschäfte als „befriedigend“, nur sieben Prozent gaben schlechte Urteile ab (Herbst: neun Prozent).

Laut Hamann gibt es keine einzelne „Stimmungskanone“. Sämtliche Branchen - Industrie, Bau, Dienstleistungen, Handel und Verkehr - zeigten sich dank anhaltender Konsumlaune und steigenden Umsätzen mit ihren Geschäften zufriedender als im Vorjahr. Die Industrie verbuchte von Januar bis November 2015 ein Umsatzplus von 5,8 Prozent. Laut IHK zieht vor allem der europäische Markt wieder an. So stiegen in diesem Zeitraum die Exporte Sachsens nach Spanien (+29 Prozent), Italien (+25 Prozent) und in die Niederlande (+23 Prozent) deutlich an. Bei den USA sprach Hamann von einem „Exportboom“, befeuert vor allem von der Automobilbranche. Die Exporte gingen um 38 Prozent nach oben.

Gedämpft werde der „dynamische Kurs“ durch die eher verhaltenen Erwartungen für die nächsten Monate, hieß es. Demnach rechnen 19 Prozent der Unternehmen mit besseren Geschäften, 70 Prozent mit gleichbleibenden. „Das heißt, die Firmen stehen bei Investitionen und Personalplanung mit einem Fuß auf der Bremse“, so Hamann.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
 
Branchentreff Handelsvertreter
12.12.2016, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Gründerabend
14.12.2016, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
11.01.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Neujahrsempfang - Gemeinsam für die Region
18.01.2017, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr
Gründerabend
25.01.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr