Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzig oder Berlin? Entscheidung über Luftfahrtmesse ILA fällt am Nachmittag

Leipzig oder Berlin? Entscheidung über Luftfahrtmesse ILA fällt am Nachmittag

Die Entscheidung über den künftigen Standort der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) fällt am  Montag gegen 16 Uhr in Berlin. Der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) hat die Wahl zwischen einer Fläche neben dem neuen Berliner Flughafen Berlin Brandenburg und dem Flughafen Leipzig/Halle.

Berlin. Das BDLI-Präsidium will nach einer Sitzung mitteilen, wer den Zuschlag für die Ausrichtung der größten deutschen Luftfahrtmesse vom Jahr 2012 an bekommt. Sie findet alle zwei Jahre statt, seit 1992 in Berlin.

Die Länder Berlin und Brandenburg unterstützen den brandenburgischen Standort Selchow gleich neben dem künftigen Hauptstadtflughafen. Sachsen und Sachsen-Anhalt bewerben sich mit dem Flughafen Leipzig/Halle um die ILA.

Kurzfristig nimmt auch Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) an der entscheidenden Sitzung teil. Er habe sich dafür entschieden, nachdem sich der sächsische Regierungschef Stanislaw Tillich (CDU) dafür angemeldet habe, sagte Senatssprecher Richard Meng. Bisher sollten die Interessen Berlin und Brandenburgs bei diesem Termin allein von Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) wahrgenommen werden. Tillich vertritt neben Sachsen auch Sachsen-Anhalt.

Wowereit ist gerade erst von einem privaten Wochenende aus New York in die Hauptstadt zurückgekehrt. Meng wollte zu dem privaten Termin keine Stellung nehmen. Er widersprach aber Medienberichten nicht, nachdem es sich in New York um die Feier des 60. Geburtstages des Fernsehmoderators Thomas Gottschalk gehandelt habe.

Die Luftfahrtausstellung wird vom 8. bis 13. Juni letztmalig in Schönefeld ausgerichtet. Auf der derzeit genutzten Fläche wird nach Eröffnung des neu gebauten Hauptstadtflughafens kein Platz mehr sein. Der neue Flughafen soll im Herbst 2011 seinen Betrieb aufnehmen, möglich ist aber auch eine Verschiebung dieses Termins.

Eine spätere Eröffnung von BBI, über die in Medien wegen Planungsverzögerungen spekuliert wird, hätte keinen Einfluss auf die Entscheidung über den künftigen Standort der ILA. Das sagte der ILA- Direktor der Messe Berlin, Stefan Grave, der „Berliner Morgenpost“ und dem „Tagesspiegel“. Der Betrieb der neuen Start- und Landebahn sei unabhängig von der Fertigstellung des Terminalgebäudes möglich.

Andere Standortvorschläge für die ILA wie die Flughäfen Hannover, Oberpfaffenhofen bei München, Stuttgart und Köln/Bonn waren bereits verworfen worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr