Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Internet-Riese Unister kämpft mit finanziellen Turbulenzen

Hausverbot für Ex-Manager Leipziger Internet-Riese Unister kämpft mit finanziellen Turbulenzen

Der Leipziger Internet-Riese Unister steckt in wirtschaftlichen Turbulenzen. Laut einem Medienbericht kämpft die Firma mit einer angespannten Finanzlage und Konflikten auf Gesellschafterebene. Einer der Mitgründer soll die Schulden auf 85 Millionen Euro beziffert und ein Hausverbot erhalten haben.

Unister-Zentrale im Barfußgäßchen: Der Leipziger Internet-Riese soll in finanzielle Turbulenzen geraten sein.

Quelle: Christian Modla

Leipzig. Der Leipziger Internet-Riese Unister (www.ab-in-den-urlaub.de, www.fluege.de) steckt in wirtschaftlichen Turbulenzen. Wie der "Spiegel" in seiner am Samstag erscheinenden Ausgabe berichtet, kämpfe die Firma mit einer angespannten Finanzlage und massiven Konflikten auf Gesellschafterebene. So soll Mitgründer Daniel Kirchhof Mitgesellschafter vor einer "schwierigen Situation" gewarnt und den Schuldenstand auf 85 Millionen Euro beziffert haben. Allein im dritten Quartal 2014 habe der operative Verlust bei über 20 Millionen Euro gelegen.

Ein Unister-Sprecher hielt sich auf Anfrage der Leipziger Volkszeitung bedeckt. Das Unternehmen mit seinen 1500 Mitarbeitern investiere "stark in Innovation und das Wachstum seiner vielfältigen Geschäftsbereiche". Die Bilanz sei von daher nur ein "beschränkter Indikator" für wirtschaftlichen Erfolg. Aussagen einzelner Gesellschafter würden nicht kommentiert. Die im "Spiegel" Kirchhof zugeordneten Kennziffern "können wir jedoch nicht nachvollziehen". Für 2014 erwarte Unister bei einem Wachstum von 20 Prozent, ein ausgeglichenes operatives Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen. Dieses Ebitda ist eine wichtige Kennziffer für die operative Leistungsfähigkeit.

Laut "Handelsblatt" hatte Unister 2013 bei einem Umsatz von 358,2 Millionen Euro ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von minus 24,2 Millionen Euro verbucht. Der Sprecher räumte ein, dass sich "konkrete Maßnahmen zur weiteren Ertragsoptimierung" in Vorbereitung befänden. Nach LVZ-Informationen soll dieses Sparprogramm die jährlichen Kosten um 30 Millionen Euro senken. Unklar ist, ob davon auch Arbeitsplätze betroffen sind.

Wie der "Spiegel" weiter schreibt, eskaliere der Streit zwischen den Gesellschaftern. Auf der Ebene der Holding habe Firmengründer Thomas Wagner - er hält knapp 40 Prozent - versucht, die Anteile von Kirchhof einzuziehen und ihn damit aus der Gesellschaft auszuschließen. In der Firmenzentrale habe Kirchhof sogar Hausverbot. Er ist offenbar dem Einzug der Anteile zuvorgekommen: Kirchhof hatte vor wenigen Wochen fast alle seine Unister-Anteile in Höhe von knapp 17 Prozent an die in der Immobilienbranche tätige Leipziger GRK-Holding verkauft, die jetzt auf eine Beteiligung von knapp 22 Prozent kommt. Kirchhof soll noch zwei Anteil halten.

Weiterer Beleg für die Zerstrittenheit von Wagner und Kirchhof: Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung der Unister-Tochter Travel24 am 13. Juli im Leipziger Penta-Hotel soll Kirchhof mit sofortiger Wirkung als Aufsichtsratsvorsitzender abberufen werden, weil er "mehrfach seine Pflichten als Mitglied des Aufsichtsrats verletzt" habe. Laut "Spiegel" wird ihm vorgeworfen, dem Unternehmen finanziell geschadet und sich selbst über eine von ihm betriebene Werbeagentur bereichert zu haben. Die Agentur schalte für die Unister-Portale Fernsehspots und Anzeigen in Printmedien. Die in der Branche üblichen Rabatte solle Kirchhof nicht an Unister weitergereicht, sondern zum Teil in die eigene Tasche gesteckt haben. Es gehe um einen mittleren sechsstelligen Betrag. Kirchhof streitet das laut "Spiegel" energisch ab. Ein Vertrag habe klar geregelt, wie viel seine Agentur behalten dürfe.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
 
Treffpunkt für Unternehmen
05.12.2016, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
10. Sächsischen Umweltmanagement-Konferenz
05.12.2016, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
13. Mitteldeutscher Unternehmertag
05.12.2016, 12:00 Uhr - 18:30 Uhr
Branchentreff Handelsvertreter
12.12.2016, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Gründerabend
14.12.2016, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
11.01.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr