Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / -3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mehr Arbeitslose im Juli - junge Menschen und Migranten betroffen

Leipzig unter neun Prozent Mehr Arbeitslose im Juli - junge Menschen und Migranten betroffen

Nach dem Ende von Ausbildungszeit und Schule ist die Arbeitslosigkeit in Sachsen zu Sommerbeginn wieder leicht gestiegen. Der Chef der Arbeitsagentur sieht den Arbeitsmarkt dennoch weiter im Aufwind.

Mehr junge Leute und Migranten suchen in Sachsen im Juni einen Job.

Quelle: dpa

Chemnitz. - Nach dem Rekordtief im Juni ist die Zahl der Arbeitslosen in Sachsen im Juli wieder leicht gestiegen. Wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Chemnitz mitteilte, waren 154 800 Menschen arbeitslos gemeldet. Das waren 3000 mehr als im Vormonat, aber immer noch 14 100 weniger als im Juli 2015. Die Quote stieg im Vergleich zum Juni um 0,1 Prozentpunkte auf 7,3 Prozent.

Leipzig: Mehr junge Leute arbeitslos

In Leipzig gab es ebenfalls vor allem bei den Arbeitssuchenden unter 25 Jahren sowie bei ausländischen Jobsuchenden einen Anstieg. Es gebe eine hohe Bereitschaft zur Einstellung von Menschen mit Migrationshintergrund, so Reinhilde Willems, Geschäftsführerin der Arbeitsagentur Leipzig. Allerdings fehle es den Arbeitssuchenden oft noch an Deutschkenntnissen und Qualifizierung. Daran arbeite die Agentur intensiv.

Insgesamt waren Ende Juli 2016 in der Stadt Leipzig 26.209 Menschen arbeitslos gemeldet, 735 mehr als im Juni. Die Arbeitslosenquote in der Messestadt liegt mit 8,9 Prozent im Juli aber deutlich unter den 9,5 Prozent des Vorjahresmonats.

Die Chemnitzer Regionaldirektion teilte mit, dass die Zahl der arbeitslosen Flüchtlinge in ganz Sachsen im Juli um 330 auf 5899 gestiegen. Ihr Anteil an allen Arbeitslosen liege bei 3,8 Prozent. Von ihnen kommen unter anderen 3642 aus Syrien (61,7 Prozent) sowie 439 aus dem Irak, 336 aus Afghanistan und 295 aus Eritrea.

„Insgesamt ist die Lage auf dem sächsischen Arbeitsmarkt sehr positiv“, sagte Schuberth. Die Beschäftigung steige weiter. Er rechne trotz der zusätzlich arbeitslos gemeldeten Flüchtlinge weiter mit einer positiven Entwicklung. Aktuell gebe es insgesamt 32 624 freie Stellen - etwas weniger als im Juni.

Bundesweit keine Trendwende

Bundesweit gab es ebenfalls mehr Arbeitslose. Im Juli waren 2,661 Millionen Menschen ohne Job - 47 000 mehr als im Juni, aber 112 000 Erwerbslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich um 0,1 Punkte auf 6,0 Prozent.

„Der Anstieg der Arbeitslosigkeit in diesem Monat ist kein Zeichen für eine Trendwende auf dem Arbeitsmarkt“, sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit, Klaus Schuberth. Der Grund dafür seien vielmehr saisonale Faktoren: Schüler und Auszubildende hätten sich nach Ausbildungsende vorübergehend arbeitslos gemeldet, zum Quartalsende würden oft Kündigungen wirksam. „Insgesamt ist die Lage auf dem sächsischen Arbeitsmarkt sehr positiv“, sagte Schuberth. Die Beschäftigung steige weiter. Er rechne trotz der zusätzlich arbeitslos gemeldeten Flüchtlinge weiter mit einer positiven Entwicklung. Aktuell gebe es insgesamt 32 624 freie Stellen - etwas weniger als im Juni.

Von dpa / lyn

Chemnitz 50.827845 12.9213697
Chemnitz
 
Treffpunkt für Unternehmen
06.03.2017, 09:00 Uhr - 10:00 Uhr
Open Data: Wertschöpfung mit offenen Daten
07.03.2017, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Vergabekonferenz zu regionalen Bauvorhaben 2017
07.03.2017, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Elternabend
07.03.2017, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Erfolgreich Scheitern
07.03.2017, 18:30 Uhr - 22:00 Uhr
CONTACT - Business Meetings
08.03.2017, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
10. Fachforum Qualität
09.03.2017, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Klimawandel - Was bedeutet das für Unternehmen?
13.03.2017, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Leipziger Sicherheitsforum 2017
13.03.2017, 16:00 Uhr - 18:45 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr