Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Millionen-Verlust: Belgische Pralinen vermiesen Halloren die Bilanz

Süßwaren-Hersteller Millionen-Verlust: Belgische Pralinen vermiesen Halloren die Bilanz

Eigentlich will Halloren belgische Pralinen teuer an Schokoladenliebhaber verkaufen. Doch derzeit kommt die Tochter aus Gent das Unternehmen vor allem teuer zu stehen.

Halloren-Kugeln

Quelle: dpa

Leipzig. Die belgische Pralinentochter hat der Halloren Schokoladenfabrik aus Halle ein dickes Minus in der Bilanz beschert. Der Konzern verbuchte im vergangenen Jahr 1,64 Millionen Euro Verlust, wie Finanzvorstand Andreas Stuhl am Donnerstag in Halle sagte. Auch 2014 hatten Probleme bei Bouchard bereits auf das Ergebnis durchgeschlagen - aber es waren 200 000 Euro Gewinn übrig geblieben. Der Umsatz stieg den Angaben zufolge leicht um 0,57 Prozent auf 122,4 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Steuern gab um 30 Prozent auf 0,51 Millionen Euro nach.

Mittelfristig will die nach eigenen Angaben älteste deutsche Schokoladenfabrik weiter wachsen, wie der Vorstand ankündigte. Von Zukäufen und der mittelfristigen Vision von 300 Millionen Euro Umsatz in wenigen Jahre habe sich der Süßwarenproduzent jedoch zunächst verabschiedet.

Doch woher kommt der jüngste Konzernverlust? «Es liegt eigentlich nur noch an Bouchard», sagte Aufsichtsratschef und Hauptaktionär Paul Morzynski bei der Bilanz-Vorstellung. «Nicht alle Töchter geraten.» Aber: «Wir glauben, dass Bouchard die richtige Entscheidung war.» Bereits kurz nach der Übernahme der Belgier hatte der Absprung eines US-amerikanischen Großkunden Halloren Probleme bereitet. Auf die Einbußen in Gent reagierte das Unternehmen mit Umstrukturierung.

Eine Produktionshalle sei dort geräumt und Maschinen verschoben worden, sagte Finanzvorstand Stuhl. Die Hälfte der 60 Mitarbeiter habe gehen müssen. Das spare künftig 1,5 Millionen Euro jährlich - habe aber einmalig knapp 2 Millionen Euro gekostet. Ein Posten, der das Gesamtergebnis belaste. Stuhl sprach davon, bei der Problem-Tochter in diesem Jahr «vielleicht auch eine schwarze Zahl zu schaffen».

Trotz des Jobabbaus bei Bouchard beschäftigte der Konzern nach eigenen Angaben mit 720 Mitarbeitern etwas mehr als noch 2014. Für das laufende Jahr erwartet der Halloren-Vorstand ein ausgeglichenes bis auskömmliches Ergebnis. Preiserhöhungen und Kostensenkungen hätten die Weichen für eine steigende Umsatzrendite gestellt, so Stuhl. Ob das börsennotierte Unternehmen in diesem Jahr eine Dividende an die Aktionäre zahlt, ist laut Aufsichtsratschef Morzynski noch nicht entschieden.

Am Standort Halle will das Unternehmen in diesem Jahr vier Millionen Euro in neue Verpackungsmaschinen investieren. Für Wachstum solle künftig vor allem der Export sorgen, sagte Vorstandschef Klaus Lellé. «Da können wir bessere Renditen erzielen als auf dem hart umkämpften deutschen Lebensmittelmarkt.» In Dänemark etwa seien Kunden bereit, bis zu ein Drittel mehr für Schokolade zu zahlen als hierzulande. Aber schnelle Erfolge seien bei der Suche nach ausländischen Abnehmern nicht zu erwarten. «Exportgeschäfte brauchen Zeit.»

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
 
Branchentreff Handelsvertreter
12.12.2016, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Gründerabend
14.12.2016, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
11.01.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Neujahrsempfang - Gemeinsam für die Region
18.01.2017, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr
Gründerabend
25.01.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr