Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ministerbesuch in der Leipziger Strombörse EEX: Philipp Rösler fordert neue fossile Kraftwerke

Ministerbesuch in der Leipziger Strombörse EEX: Philipp Rösler fordert neue fossile Kraftwerke

Nach dem Beschluss über den Atomausstieg sieht Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) im Netzausbau die größte Herausforderung. Gebraucht würden insgesamt 4000 Kilometer neue Netze.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sachsens Flughäfen für den Winter gerüstet - Enteisungsflotte steht bereit

Philipp Rösler zu Besuch in der Leipziger Strombörse EEX: Nach dem Atomausstieg sieht der Bundeswirtschaftsminister im Netzausbau die größte Herausforderung.

Quelle: dpa

Leipzig. „Das ist der Flaschenhals“, sagte er am Mittwoch bei einem Besuch der Energiebörse EEX in Leipzig. Er setze dabei auch auf eine verstärkte europäische Integration, insbesondere im Fernnetzbereich.

Um die Energiewende zu schaffen, müssten neben erneuerbaren auch fossile Energieträger eingesetzt werden, unterstrich Rösler. Wer aus der Kernenergie aussteigen wolle, müsse damit einverstanden sein. „Ich bin fest davon überzeugt, dass diejenigen, die jahrzehntelang gegen Kernenergie demonstriert haben, jetzt fest an meiner Seite stehen, wenn es um den Bau fossiler Kraftwerke geht“, betonte der Minister.

Auf eine Frage, wie die FDP aus ihrem Umfragetief herauskommen wolle, antwortete Rösler, „durch solides seriöses Arbeiten“. Die FDP habe sich auf ihren Parteitag neu aufgestellt, als Partei der sozialen Marktwirtschaft. Darauf werde sie sich voll konzentrieren.

Rösler hatte sich in Leipzig über den börslichen Energiehandel an der EEX informiert. An der einzigen deutschen Energiebörse handeln derzeit 223 Teilnehmer aus 21 Ländern. Die EEX betreibt zusammen mit der französischen Epex den Spot- und Terminmarkt für Strom. Der börsliche Handel macht einen Anteil von 20 bis 25 Prozent am gesamten Stromhandelsvolumen in Deutschland aus. Außerdem werden in Leipzig Erdgas und CO2-Emissionsrechte gehandelt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr