Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neues Fraunhofer-Zentrum in Dresden: Zeichen für Standort

Neues Fraunhofer-Zentrum in Dresden: Zeichen für Standort

Das neue Fraunhofer-Zentrum für Mikroelektronik in Dresden soll als Keimzelle für den Hightech-Standort Dresden dienen. „Wir sind der festen Überzeugung, dass sich das ASSID zu einem Kompetenzzentrum entwickelt“, sagte der beim Bund zuständige Staatssekretär Thomas Rachel (CDU) am Montag bei der Eröffnung des All Silicon System Integration Dresden (ASSID).

Voriger Artikel
Entscheidung über ILA-Standort erneut aufgeschoben
Nächster Artikel
Leipzigs Oberbürgermeister weiter optimistisch für ILA-Bewerbung

Ein Mitarbeiter präsentiert einen 300 Millimeter-Wafer mit Versuchsstrukturen.

Quelle: dpa

Dresden. Für den Standort würden sich „neue Marktchancen“ ergeben. Das ASSID fügt kleine elektronische Bauteile wie Sensoren, Prozessoren oder Speicher zu komplexen Systemen zusammen. Es ist spezialisiert auf die sogenannte 3D-Systemintegration von Halbleiter-Elementen.

Zum 1. November des vergangenen Jahres haben im ASSID fünf Angestellte auf rund 900 Quadratmeter Laborfläche ihre Arbeit aufgenommen. Derzeit forschen und entwickeln 25 Menschen in dem Technologiezentrum. Mittelfristig soll das ASSID auf 50 Angestellte wachsen. Dieses Ziel äußerte Klaus-Dieter Lang, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM. Laut eines Sprechers des sächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst übernimmt zudem der Freistaat bis zum Jahr 2013 die Betriebskosten für die neue Einrichtung, die für diesen Herbst den ersten lückenlosen Produktionsprozess angekündigt hat.

„Das ASSID soll ein Zentrum für kleine und mittelständische Unternehmen werden“, betonte Lang. In ihren 60 deutschen Instituten entwickelt die Fraunhofer-Gesellschaft Produkte und Verfahren bis zur Anwendungsreife. Das ASSID ist eine Außenstelle des Fraunhofer- Instituts für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr