Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Porsche mit neuem kaufmännischen Leiter

Porsche mit neuem kaufmännischen Leiter

Das Leipziger Porsche-Werk bekommt zum Jahreswechsel einen neuen kaufmännischen Leiter. Joachim Lamla wechsele von Madrid nach Leipzig. Er tritt dem Bericht zufolge die Nachfolge von Udo Cervellini an, der nach 38 Jahren bei Porsche in den Ruhestand geht.

Voriger Artikel
5000 offene Stellen auf Jobmesse
Nächster Artikel
Karstadt Leipzig steht zum Verkauf

Im Leipziger Porsche-Werk wurd unter anderem das viertürige Coupè Panamera produziert.

Quelle: Volkmar Heinz

Leipzig. Der 44-Jährige Lamla arbeitet seit 1995 bei Porsche. Seit Anfang 2003 ist er für den Vertrieb in Spanien und Portugal zuständig und baute das Händlernetz in beiden Märkten aus.

Mittlerweile gibt es 25 Porsche-Zentren in Spanien und fünf Porsche-Zentren in Portugal. Bei der Vertriebsgesellschaft in Madrid übernimmt nun Tomás Villén die Verantwortung. Der gebürtige Spanier war in den vergangenen beiden Jahren Geschäftsführer von Seat Motor Espana.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Leipziger Volkszeitung vom 5. November 2009 oder im E-Paper.

Ulrich Langer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr