Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ringen um Halberg Guss geht weiter: Leipziger Betriebsrat glaubt an Rettung

Ringen um Halberg Guss geht weiter: Leipziger Betriebsrat glaubt an Rettung

Im Ringen um eine Rettung des insolventen Unternehmens Halberg Guss wollen sich Sachsen und Saarland abstimmen. "Es soll keinen Subventionswettlauf geben, wir wollen uns nicht gegeneinander ausspielen lassen", sagte Saarlands Wirtschaftsminister Christoph Hartmann (FDP).

Saarbrücken/Leipzig. Halberg Guss beschäftigt in Leipzig mehr als 500 Mitarbeiter und in Saarbrücken rund 1000. Der Automobilzulieferer hatte im Juni 2009 Insolvenz angemeldet.

Saarlands Regierung ist zu weitreichenden Hilfen bereit, damit einer der wichtigsten Arbeitgeber des Bundeslandes erhalten bleibt. "Wir kämpfen um jeden Arbeitsplatz", sagte Hartmann. Bürgschaften des Bundeslandes für das Unternehmen schloss er auf Nachfrage nicht aus, auch Investitionszuschüsse nicht und ebenso wenig, dass sich das Saarland an dem Metallbetrieb beteiligen könnte. Allerdings müsse ein Investor für eine Hilfe des Staates ein "überzeugendes Konzept" für Halberg Guss vorlegen. Hartmann versicherte zugleich, dass die Regierung das Werk in Saarbrücken nicht auf Kosten der Leipziger Fabrik retten werde. "Wir wollen beide Standorte erhalten." Ob er für eine Rettung von Halberg Guss einen Beitrag Sachsens erwartet, ließ Hartmann offen. Das Unternehmen hat außerdem ein Werk in Südafrika.

Am Freitag schaltete sich Sachsen in die Verhandlungen um den Automobilzulieferer ein. Vertreter der Wirtschaftsministerien beider Bundesländer stimmten ihre Positionen ab. Zum Inhalt des Gesprächs wurden keine Angaben gemacht. Staatshilfe könnte aber auch in Leipzig eine Rolle spielen - in Form von Investitionszuschüssen. Nach Angaben des Insolvenzverwalters muss das sächsische Werk modernisiert werden. Mehr noch aber die Gießerei in Saarbrücken. "Leipzig ist der bessere Standort", sagt Rechtsanwalt Franz J. Abel. Zum einen wegen der technologischen Ausstattung, zum anderen wegen des Lohngefüges. Das Einkommensniveau soll etwa 20 Prozent unter dem in Saarbrücken liegen. Die Mitarbeiter dort mussten deshalb bereits finanzielle Einschnitte hinnehmen - die außertariflichen Zulagen wurden gekürzt. Außerdem wurden mehr als 120 Stellen gestrichen. Die Beschäftigten in Leipzig müssten dagegen nichts befürchten, sagte Abel. Sie haben sogar wieder gut zu tun. Die Kurzarbeit wurde in den vergangenen Wochen beendet. Die etwa 530 Mitarbeiter werden sogar wieder von rund 50 Leiharbeitern unterstützt. Das Werk fertigt unter anderem Gehäuse, Zylinderköpfe und Kurbelwellen für Fahrzeugmotoren.

Der Insolvenzverwalter ist seit Monaten mit Unternehmen im Gespräch, die Halberg Guss übernehmen möchten. Abel sprach von zwei bis drei ernst zu nehmenden industriellen Investoren. Einer von ihnen, die brasilianische Gießerei-Gruppe Tupy, hat allerdings angekündigt, nach einer Übernahme von Halberg Guss das Werk in Saarbrücken innerhalb von 18 Monaten zu schließen und die Produktion auf die Standorte in Leipzig und Südafrika zu verteilen. Trotz Protesten der Belegschaft im Saarland ist Tupy dadurch nicht aus dem Rennen, wie Abel sagte. "Ziel der Insolvenzverwaltung ist aber nach wie vor der Erhalt aller Standorte mit möglichst vielen Arbeitsplätzen."

Dazu führt er in den nächsten Wochen weitere Gespräche. Parallel dazu werde ein Insolvenzplanverfahren eingeleitet - an dessen Ende könnten die bisherigen Eigentümer das Unternehmen behalten, sofern die Gläubiger auf einen Teil ihrer Forderungen verzichten. "Ein Zeitdruck besteht nicht", erklärte Abel. "Ich bin optimistisch", sagte Thomas Jürs, Betriebsratschef von Halberg Guss in Leipzig.

Markus Werning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr