Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sonderpreis für Weltmarktführer

Wirtschaftspreis Via Oeconomica verliehen Sonderpreis für Weltmarktführer

Der Leipziger Wirtschaftspreis „Via Oeconomica“ wurde am Donnerstag im Festsaal des Alten Rathauses vergeben. Vier Unternehmen aus den Kategorie im Produzierendes Gewerbe, Handel, Dienstleistung und „Leipzig kommt“ wurden ausgezeichnet.

Holte sich den Sonderpreis: Das Zahnradwerk Leipzig.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Der Wirtschaftspreis „Via Oeconomica“ wurde am Donnerstag zwar erst zum zweiten Mal verliehen. Aber schon gab es eine Neuerung. Ursprünglich wurden nur Unternehmen geehrt, die eine lange Tradition in der Messe-Metropole haben und überregional auf sich aufmerksam machen. „Wir wollen auch Firmen auszeichnen, die es noch nicht sehr lange gibt oder die hierher gezogen sind“, sagte im Festsaal des Alten Rathauses Mathias Reuschel, Präsident des Wirtschaftsvereins „Gemeinsam für Leipzig“, der die Preise zusammen mit der Stadt vergibt. Deshalb sei eine neue Kategorie geschaffen worden unter der Bezeichnung „Leipzig kommt“.

Goldschmidt Thermit geehrt

Und der ging an die Goldschmidt-Thermit-Gruppe. Das Unternehmen mit seinen 1000 Beschäftigten ist Weltmarktführer im Bereich Verbindungsschweißen, Wartung sowie Instandsetzung von Schienensystemen und hat 2005 den Sitz der Holding von Essen nach Leipzig verlagert. „Für alle unsere Gesellschaften ist Leipzig der Dreh- und Angelpunkt gerade bei strategisch wichtigen Entscheidungen“, sagte Vorstandschef Hans-Jürgen Mundinger und freute sich über die Ehrung.

Zahnradwerk vorne

In der Kategorie Produzierendes Gewerbe holte sich die Neue Zahnradwerk Leipzig GmbH die Auszeichnung. Der 112 Jahre alte Autozulieferer hat Werke auch in der Slowakei und in China. Der Preis sei eine Anerkennung „für eine erfolgreiche Arbeit all unserer 920 Mitarbeiter“, freuten sich die beiden Geschäftsführer Hubertus Bartsch und Peter Scholz.

Konsum mit bewegten Zeiten

Im Handel ging die Auszeichnung an den Konsum Leipzig, der bewegte Zeiten hinter sich hat und in seiner Historie mehr als einmal kurz vor der Auflösung stand. Aber er behauptet sich als David gegen die Einzelhandels-Goliaths und investiert aktuell in das Filialnetz, das Sortiment und die 950 Mitarbeiter. „Erste Erfolge zeichnen sich bereits ab“, berichtete Vorstandssprecher Dirk Thärichen. „Der Umsatz und die Kundenfrequenz steigen wieder.“ Ziel sei, die Tradition fortzuführen und die Genossenschaft fit für die kommende Generationen zu machen.

Kaffeehaus mit Tradition

„Wir freuen uns riesig, dass wir als traditionsreiches Leipziger Kaffeehaus den Preis bekommen haben“, sagte Peter Steffen von „Zum Arabischen Coffe Baum“. Es ist das älteste durchgängig betriebene Kaffeehaus in Deutschland und in Europa das zweitälteste. Nachweislich seit 1711 wird in dem Gebäude, das einen Attraktion auch für die Touristen ist, Kaffee ausgeschenkt.

Die Bezeichnung Via Oeconomica (Wirtschaftsweg) knüpft daran an, dass Leipzig an der Kreuzung zweier zentraler europäischer Handelsstraßen entstand, der Via Regia und der Via Imperii. Der Preis „würdigt Visionen, Begeisterung und Durchsetzungsvermögen traditionsreicher Unternehmen Leipzigs und ist Vorbild für das künftige Engagement in dieser Stadt“, ließ der Schirmherr, Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD), übermitteln. Die Auszeichnung zeuge deutlich „von einer engagierten Bürgerschaft“, lobte Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD). Der Preis sei „das richtige Zeichen für die Entwicklung der Stadt“, weil der Fokus auch auf der Zukunft liege, ergänzte Leipzigs Wirtschaftsbürgermeister Uwe Albrecht (CDU). Sein Parteifreund, Finanzbürgermeister Torsten Bonew, sagte, er halte es für richtig, dass Betriebe hervorgehoben würden, die Gewerbesteuer zahlten. „Das freut einen Kämmerer natürlich ganz besonders.“

Im vorigen Jahr gingen die Preise an die Leipziger Volkszeitung, das Bodenbearbeitungsgerätewerk, die Wertpapierdruckerei Giesecke & Devrient sowie die Handelshochschule.

Von Ulrich Milde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
 
Branchentreff Handelsvertreter
12.12.2016, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Gründerabend
14.12.2016, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
11.01.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Neujahrsempfang - Gemeinsam für die Region
18.01.2017, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr
Gründerabend
25.01.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr