Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Turkish Airlines streicht Istanbul-Flüge zusammen

Passagierschwund Turkish Airlines streicht Istanbul-Flüge zusammen

Turkish Airlines tritt in Schkeuditz auf die Bremse: Weil Urlauber einen Bogen um die Türkei machen, bleiben in dem Flieger ab Schkeuditz immer mehr Plätze leer. Jetzt zieht die Fluggesellschaft die Notbremse – und dünnt den Flugplan aus. Mit den 2012 aufgelegten täglichen Zubringerflügen zum Drehkreuz Istanbul ist es ab November vorbei.

Ein Airbus von Turkish Airlines passiert vor dem Start nach Istanbul die Brücke über die Autobahn 14.

Quelle: Flughafen

Schkeuditz. Erstmals seit dem Start der Istanbul-Flüge in Leipzig/Halle vor gut vier Jahren wird der Flugplan ab November ausgedünnt: Statt täglich wird Turkish Airlines die Verbindung im Winterflugplan nur noch fünfmal pro Woche bedienen. Das geht aus dem Online-Buchungssystem der Airline hervor. Die Fluggesellschaft bestätige das auf Anfrage, wollte sich aber nicht weiter äußern.

Mit dem Flugplanwechsel Ende Oktober wird es dienstags und freitags keine Flüge nach Istanbul mehr geben. Bisher wurde die Strecke täglich bedient, und das durchweg seit vier Jahren. Das galt bisher im Sommer wie im Winter.

30 Prozent Passagierschwund allein im Juli

Seit die Lage in der Türkei immer unsicherer geworden ist, meiden Urlauber zunehmend das Reiseziel. Und nach dem Terroranschlag am Atatürk-Airport von Istanbul Ende Juni gibt es auch immer weniger Fernreisende, die dort umsteigen wollen.

Das schickte die Buchungszahlen in den Keller. Allein im Juli gab es in Leipzig/Halle bei Türkei-Flügen ein Minus von mehr als 30 Prozent, erklärte ein Flughafen-Sprecher.

Turkish Airlines rutscht in rote Zahlen

Wegen der schwachen Nachfrage rutschte Turkish Airlines im zwei Quartal tief in die roten Zahlen. Mehr als 180 Millionen Euro Verlust lief allein in den Monaten April bis Juni auf. Um Kosten zu sparen, schraubte die Airline ihre Planungen fürs restliche Jahr nach unten – und streicht jetzt das Angebot zusammen

Betroffen sind in Deutschland alle 14 Flughäfen, die die Türken ansteuern. Leipzig/Halle kommt dabei noch glimpflich davon: Die anderen drei deutschen Flughäfen mit nur einer Verbindung am Tag fliegen im Winter ganz aus dem Flugplan: Friedrichshafen, Münster und Karlsruhe.

Anderswo wird mit dem Flugplanwechsel Ende Oktober kräftig gekürzt: in Hannover von drei Flügen am Tag auf zwei, in Bremen von zwei auf einen. Auch Berlin-Tegel mit bisher fünf bis sechs Istanbul-Flügen pro Tag muss auf eine Verbindung am Tag verzichten.

Ende März wird Angebot wieder hochgefahren

Der Sparkurs soll aber nur vorübergehend sein. Mit dem Sommerflugplan 2017 wollen die Türken das Angebot überall wieder hochfahren. In Leipzig steht ab 28. März wieder jeden Tag ein Flug nach Istanbul im Plan, auch dienstags und freitags. Die drei Airports, die in die Winterpause gehen, sollen dann ebenfalls wieder angesteuert werden.

Das vorübergehende Sparprogramm ist ein Dämpfer für die hochfliegenden Pläne , die die Türken eigentlich in Sachsen hatten. Bisher sah es in Leipzig eher nach einem Ausbau aus. Denn schon im ersten Jahr wurden mehr als 80 000 Passagiere auf der Strecke gezählt. Die Auslastung lag über dem schon hohe Konzernschnitt.

Ausbaupläne wurden nie umgesetzt

Deswegen gab es schon kurz nach dem Start der 2012 aufgelegte Strecke Pläne, auf zwei Flüge pro Tag zu erhöhen. Spätestens 2014 sollte es eigentlich soweit sein. Umgesetzt wurde das aber nie. Grund: Die schnell wachsende Airline schaffte es nicht, schnell genug neue Flugzeuge zu beschaffen.

Mit der Verbindung wollte Turkish Airline vor allem Fernreisen ansprechen, die über das Drehkreuz Istanbul in alle Welt weitereisen sollten. Rund die Hälfte der Passagiere entfielen früheren Angaben zufolge auf solche Umsteigeflüge. Die andere Hälfte waren Türkei-Urlauber.

Von Frank Johannsen

Flughafen Leipzig/Halle 51.4220814 12.2203805
Flughafen Leipzig/Halle
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
 
Treffpunkt für Unternehmen
05.12.2016, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
10. Sächsischen Umweltmanagement-Konferenz
05.12.2016, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
13. Mitteldeutscher Unternehmertag
05.12.2016, 12:00 Uhr - 18:30 Uhr
Branchentreff Handelsvertreter
12.12.2016, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Gründerabend
14.12.2016, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
11.01.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr