Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Unternehmerverbände kritisieren zögerlichen Netzausbau beim 2. Leipziger Energieforum

Unternehmerverbände kritisieren zögerlichen Netzausbau beim 2. Leipziger Energieforum

Die Interessenvereinigung der ostdeutschen Unternehmerverbände hat die zögerliche Umsetzung der Energiewende in Deutschland kritisiert. Die Themen Speicher und Netze seien entscheidend für das Gelingen der Energiewende in Deutschland unterstrich der Sprecher der Vereinigung, Hartmut Bunsen.

Voriger Artikel
Sinkender Goldpreis: Leipzig im Edelmetallrausch
Nächster Artikel
Streik bei Amazon - die Gründe und die Auswirkungen

Ostdeutsche Unternehmerverbände kritisieren die zögerliche Umsetzung der Energiewende, derweil setzt Sachsens schwarz-gelbe Landesregierung weiter auf klimaschädliche Braunkohle.

Quelle: dpa

Leipzig. Die neuen Bundesländer seien Vorreiter beim Gewinnen von Energie aus Wind und Sonne, sagte er im Vorfeld des 2. Ostdeutschen Energieforums, das am Montag in Leipzig beginnt.

Im Osten werde jedes freie Fleckchen mit Windrädern oder Sonnenkraftwerken bebaut. „Wir haben den Plan für 2020 eigentlich schon erfüllt“, sagte Bunsen. Aber es werde immer weitergebaut, obwohl Speichermöglichkeiten für Strom aus Erneuerbaren Energien fehlten. Zur Grundlastsicherung würden Kohle- und Gaskraftwerke benötigt, die aber heruntergefahren werden müssten, wenn Strom aus Wind und Sonne in die Netze gespeist wird.

Damit würden diese Kraftwerke immer unwirtschaftlicher und es gebe keine Anreize, neu zu investieren. Deshalb sei die wirtschaftliche Energiespeicherung der Schlüssel zur Umsetzung der Energiewende. „Wenn wir nicht speichern können, geht das Ding nach hinten los“, unterstrich Bunsen. Seit dem ersten Energieforum vor einem Jahr habe sich auf diesem Gebiet ebenso wie beim dringend erforderlichen Netzausbau kaum etwas getan.

Das Ostdeutsche Energieforum versteht sich als Denkfabrik zum Thema Energie. Zu dem zweitägigen Forum werden bis Dienstag rund 600 Fach- und Führungskräfte erwartet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr