Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Verstärkung für Leipziger Messe Enertec: Ostdeutsches Energieforum dockt 2015 an

Verstärkung für Leipziger Messe Enertec: Ostdeutsches Energieforum dockt 2015 an

Das Ostdeutsche Energieforum soll künftig die Leipziger Energiemesse Enertec verstärken. "Ab dem kommenden Jahr werden wir das Forum zusammen mit der Enertec veranstalten", sagte Initiator Hartmut Bunsen, Präsident des Unternehmerverbandes Sachsen, der den Leipziger Expertentreff 2012 ins Leben gerufen hatte.

Voriger Artikel
Weniger Passagiere an den Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden - mehr Fracht
Nächster Artikel
KWL-Prozess wird zum Duell der Top-Anwälte: Verhandlung auf drei Monate veranschlagt

Podium beim ersten Ostdeutschen Energieforum 2012

Quelle: Andreas Döring

Leipzig. Beide Veranstaltungen würden sich perfekt ergänzen, sagte Bunsen.

Die dritte Auflage in diesem Jahr wird dagegen noch einmal losgelöst von der Messe stattfinden: Im Mai im Hotel Westin. Grund: Die Enertec findet nur alle zwei Jahre statt - das nächste Mal Ende Januar 2015. "Das Energiethema ist aber so wichtig, dass wir unser Forum weiterhin jedes Jahr veranstalten werden", sagte Bunsen. In den ausstellungsfreien Jahren gebe es die Veranstaltung daher weiterhin losgelöst von der Messe.

Das Zusammengehen dürfte auch die Ausstellung aufwerten. Denn während bei den bisher zwei Auflagen des Energieforums das Podium stets hochkarätig besetzt war, tat sich die Messe zuletzt schwer, Prominenz aus der Bundespolitik nach Leipzig zu locken. Im vergangenen Jahr hatte der damalige Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) für einen Affront gesorgt, als er seine geplante Eröffnungsrede Ende Januar im Congress Center in allerletzte Minute abgesagte. Beim Energieforum drei Monate später am selben Ort war er dagegen dabei - und warb dort für eine engere Zusammenarbeit zwischen Politik und Wirtschaft. Der damalige Bundeswirt- schaftsminister Philipp Rösler (FDP) war bisher sogar bei beiden Foren zu Gast. Das Energieforum könnte im Gegenzug vom größeren Publikumszuspruch profitieren: Die Enertec zählte im vergangenen Jahr zusammen mit der Umweltmesse Terratec, die stets parallel läuft, fast 11 000 Besucher. Zum Energieforum kamen 600.

In diesem Jahr wird es davon - noch ohne Messeunterstützung - nur eine abgespeckte Version geben: Erwartet werden 300 Gäste, nur halb so viele wie 2013. Das Podium ist erneut hochkarätig besetzt: Der neue Bundeswirtschafts- und -energieminister Sigmar Gabriel (SPD) habe bereits zugesagt, verkündete Bunsen. "Und wir sind gespannt, uns von ihm erklären zu lassen, wie es mit der Energiewende weitergehen soll." Auch die neue Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) werde erwartet, ebenso EU-Energiekommissar Günther Oettinger. Der genaue Termin stehe noch nicht fest, er werde aber im Mai sein und erneut zwei Tage gehen, sagte Bunsen. Statt ins Congress Center gehe man in diesem Jahr ins Hotel Westin in der Leipziger Innenstadt.

Das Ostdeutsche Energieforum war 2012 in Leipzig erstmals veranstaltet worden und versteht sich als Denkfabrik zu Energiethemen. Die Enertec gibt es sogar schon seit 2001 alle zwei Jahre, immer im Doppelpack mit der Terratec.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 22.01.2014
Frank Johannsen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr