Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vier Räder und (k)ein Dach: Schwarz-Weiß-Denken beim Autokauf

Trend Vier Räder und (k)ein Dach: Schwarz-Weiß-Denken beim Autokauf

Während die Markenwahl und der Preis für Gebrauchtwagen deutschlandweit stark variiert, sind sich Autokäufer bei der Farbwahl recht einig. Schwarz muss der Pkw sein. Das legt zumindest eine Analyse des Portals Autoscout24 nahe. Der Neue dagegen Weiß.

Weiß ist die angesagteste Farbe beim Online-Autokauf.

Quelle: dpa

Leipzig. „Schwarz ist doppelt so beliebt, wie Silber und Blau“, sagt Marion Modes vom Online-Gebrauchtwagen-Portal. Und das schon über Jahre, sowohl im Westen als auch im Osten der Bundesrepublik. Selbst die hippen Leipziger bilden dabei keine Ausnahme. Nur Weiß, dass einige Zeit als neues „Schwarz“ gefeiert wurde, schaffte es, bis zum vergangenen Jahr diese Phalanx zu brechen. Seit vier Jahren besteht dieser Status Quo nun schon.

Nur bei Neuwagen, die im Internet gekauft werden, verkehrt sich dieser Trend. Laut des Online-Portals MeinAuto.de liegt Weiß mit etwas mehr 24 Prozent knapp vor Grau (23) und Schwarz (21). Blau folgt abgeschlagen mit 13 Prozent. Deutsche treiben es scheinbar nicht gern bunt. Dafür aber vorausschauend: Denn gedeckte Farben erzielen einen höheren Wiederverkaufswert.

Dagegen herrscht beim Preis der gebrauchten Kutschen mehr Bewegung. 17.217 Euro geben da Leipziger im Schnitt aus. Im Angebot sind vor allem Volkswagen-Modelle – obgleich der Messestädter am liebsten in einen 3er BMW steigt. Auch die Dresdner mögen blau-weiße Propeller-Boliden, allerdings gern etwas größer. In Chemnitz gibt man sich geerdeter, ein VW Golf dürfte genügen. Hallenser dagegen steigen lieber in Audis, im klammen Dessau mag man den dicken Benz. Nur in Jena geben sich die Bürger eher mit einem Ford Focus zufrieden.

All das geht aus einer Analyse des Online-Gebrachtwagenportals „Autoscout24.de“ hervor, die ihren Fundus von über 950.000 Fahrzeugen genauer unter die Lupe genommen haben. Demnach werden in Leipzig im Durchschnitt 17.217 Euro für einen nicht mehr ganz taufrischen PKW ausgegeben. Weit weniger als in Regensburg, dort lassen sich die Leute den Gebrauchten fast 24.000 Euro kosten.

Auch wenn die Jenaer eher in einen Focus einsteigen, so lassen sie sich diesen durchschnittlich 21.000 Euro kosten. Damit liegen die Thüringer auf dem sechsten Platz der deutschlandweiten Rangliste. Leipzig steht auf Platz 35, Chemnitz folgt auf Rang 40, Dresden auf 49. In der sächsischen Landeshauptstradt werden im Schnitt knapp 16.000 Euro investiert.

Auf der anderen Seite der A9 in Halle wechseln beim Gebrauchwagenkauf durchschnittlich nur 14.600 Euro den Besitzer, fast so viel wie in Berlin. Die Bitterfelder sind absolute Sparfüchse, geben noch mal 1300 weniger aus. In Frankfurt/Oder liegt der Preis völlig im Keller: 11.154 Euro im Schnitt.

Die Begehrlichkeiten in der Nachfrage spiegeln häufig nicht das Angebot wieder. In ganz Mitteldeutschland werden überwiegend Volkswagen zum Verkauf angeboten. Nur in Bitterfeld sticht der Ford Fiesta den VW Golf aus, in Plauen der Seat Leon.

Das Preisniveau verbleibt dabei fast auf dem Niveau des Vorjahres, heißt es in der Studie. Demnach wechseln pro Gebrauchtwagen durchschnittlich 16.634 Euro den Besitzer. Im Februar waren die Deutschen noch bereit 17.628 Euro für ein Vehikel auszugeben. Trotz des Preisrückganges sind die Kosten seit zwei Jahren um 6,3 Prozent gestiegen. 2013 konnten Autokäufer noch gut 1000 Euro beim Kauf sparen.
Bei all dem Zahlensalat gilt dennoch eine Regel für den Autokauf: Wer länger schaut und dabei die Preise vergleicht, schlägt eher ein Schnäppchen, als bei einem Ad-Hoc-Kauf. Und das gilt für alle Autohändler – im Netz und vor Ort.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
 
Branchentreff Handelsvertreter
12.12.2016, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Gründerabend
14.12.2016, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
11.01.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Neujahrsempfang - Gemeinsam für die Region
18.01.2017, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr
Gründerabend
25.01.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr