Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Weihnachtsmarkt-Geschäfte in Sachsen laufen in diesem Jahr durchwachsen

Vor viertem Advent Weihnachtsmarkt-Geschäfte in Sachsen laufen in diesem Jahr durchwachsen

Das frühlingshafte Wetter vermiest den Weihnachtsmarkt-Händlern in Sachsen in diesem Jahr. Zwar sind die Märkte noch gut besucht, aber nicht überall stimmen die Umsätze.

Auf den Leipziger Weihnachtsmarkt kamen bisher weniger Besucher als voriges Jahr.

Quelle: leipzig-report

Leipzig. Das frühlingshafte Wetter trübt bei den Weihnachtsmarkt-Händlern in Sachsen in diesem Jahr die Stimmung. Zwar sind die Märkte noch gut besucht, aber nicht überall stimmen die Umsätze. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Presse Agentur (dpa). Ein winterliches Finale ist auch nicht in Sicht. Bis Heiligabend bleibt es nach Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes sehr mild.

Der Leipziger Marktamtsleiter Walter Ebert sagte, die Vorjahreszahl von zwei Millionen Besuchern werde diesmal eventuell nicht erreicht. Von einem Einbruch könne aber keine Rede sein. Der Glühwein-Durst der Gäste sei ungebrochen. „Wenn es nicht so kalt ist, bleiben die Leute eben länger stehen und trinken ein, zwei Gläser mehr“.

Der Mittelalter-Weihnachtsmarkt im Dresdner Stallhof hat ähnlich viele Besucher wie im Vorjahr, am vorigen Donnerstag wurde der 250 000. Gast begrüßt. Die Einzelhändler berichteten allerdings von etwa 20 Prozent Umsatzminus, sagte Veranstalter Henri Bibow. Erklären könne er das nicht. Gut laufe dagegen die Gastronomie. „Glühwein geht immer.“

Die Stadt Chemnitz zieht eine positive Bilanz. „Wir hören immer wieder von den Besuchern, dass wir einer der schönsten Weihnachtsmärkte in Sachsen sind“, sagte eine Sprecherin. Nach einem verregneten Auftakt seien in der zweiten Halbzeit mehr Menschen gekommen. Die Gäste blieben bei den milden Temperaturen auch länger auf dem Markt.

Der traditionsreiche Dresdner Striezelmarkt will erst in der nächsten Woche eine Bilanz ziehen, sagte eine Stadtsprecherin. Der kleinere Stallhof-Weihnachtsmarkt bekommt nach Angaben von Veranstalter Bibow die Auswirkungen von Pegida zu spüren. „An einem Montag ohne Pegida haben wir rund 15 000 Besucher. Mit Pegida sind es nur 10 000.“ Das sei über Besucherzählungen am Portal ermittelt worden.

Von LVZ

Leipzig 51.3396955 12.3730747
Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
 
Treffpunkt für Unternehmen
05.12.2016, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
10. Sächsischen Umweltmanagement-Konferenz
05.12.2016, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
13. Mitteldeutscher Unternehmertag
05.12.2016, 12:00 Uhr - 18:30 Uhr
Branchentreff Handelsvertreter
12.12.2016, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Gründerabend
14.12.2016, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
11.01.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr