Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Winzer in Sachsen hoffen auf Sonne und Wärme

Winzer in Sachsen hoffen auf Sonne und Wärme

Der ungemütliche Sommer hat dem Wein im sächsischen Elbtal bisher nicht geschadet. Ob es einen guter Jahrgang 2011 wird, entscheidet sich jedoch erst in den nächsten Wochen.

Voriger Artikel
Zahlreiche Bewerber für neue BMW-Jobs in Leipzig - Elektroauto-Modelle vorgestellt
Nächster Artikel
Fluglotsenstreik soll auch Leipzig und Dresden treffen - Arbeitsgericht entscheidet

Sachsens Winzer hoffen auf einen sonnigen August.

Quelle: dpa

Radebeul. Auf jeden Fall braucht es mehr Sonne und Wärme - ab und zu aber auch noch einen Regenschauer. „Wir brauchen in den nächsten acht Wochen deutlich besseres Wetter“, sagte der Vorsitzende des Weinbauverbandes, Bernd Kastler, am Dienstag.

Sachsens Winzer hoffen mit Blick auf den Jahrgang 2011 auf mehr Sonne und Wärme. Ein Regenguss zwischendurch sei aber auch kein Problem. Der 14-tägige Vorsprung in der Entwicklung der Trauben nach dem Frühjahr sei auf eine Woche geschrumpft, dies liege aber in der Natur der Dinge. „Wir sind unter den deutschen Weinanbaugebieten mit Mitte September eher spät dran mit Lesebeginn“, sagte Kastler. Ausnahmen könnten sehr frühe Sorten sein, die auch für den Federweißen verwendet würden.

Die Entscheidung für den Wein falle jetzt, sagte Kastler, der ein eigenes kleines Weingut in Radebeul betreibt. „Wir brauchen deutlich mehr Sonne als in den letzten vier bis sechs Wochen, dann wird alles gut.“ Eine Prognose wagte er zwar noch nicht, die Winzer erwarteten jedoch immer einen guten Jahrgang. „Im Moment sieht es gut aus.“ Für den Rekord von 2008 werde es nicht reichen. „Dafür müssen die Stöcke nach den beiden schlechten Jahren erst wieder hochgepäppelt werden.“ Ein Ertrag über dem Vorjahr sei aber durchaus möglich.

2010 hatten Frost und Regen den Winzern in Sachsen die Ernte verhangelt. Mit 12 600 Hektolitern wurde zwar gut ein Viertel mehr Wein geerntet als 2009, allerdings entsprach die Menge nur etwa zwei Dritteln der durchschnittlichen Erträge der letzten zehn Jahre. Vor allem der Regen im August hatte an vielen Trauben Fäulnis verursacht. Sachsen hat mit rund 500 Hektar zulässiger Rebfläche eines der kleinsten Weinanbaugebiete in Deutschland, in dem rund 2500 Winzer die Elbhänge bewirtschaften. Dominierende Sorte ist Müller-Thurgau. Zudem reifen Riesling, Goldriesling, Traminer, Kerner, Grau- und Weißburgunder sowie Dornfelder.

Nach dem Dauerregen der vergangenen Tage ist in Sachsen allerdings nur ein kurzes Sommer-Gastspiel zu erwarten. Von Freitag an wird es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes in Leipzig wieder kühler - Schauer und Gewitter hat das nächste Tief schon im Gepäck.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr