Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wünsch Dir was: Halloren startet Geschäft mit individuell gefertigten Pralinen

Wünsch Dir was: Halloren startet Geschäft mit individuell gefertigten Pralinen

In den Weiten des Internets können Kunden inzwischen Schnaps, Parfüm und Hautcremes nach ihren eigenen Vorstellungen gestalten und bestellen. Von Donnerstag an bietet der hallische Schokoladenhersteller Halloren nun ebenfalls einen entsprechenden Service.

Voriger Artikel
Handwerkskammern Leipzig und Halle schreiben Innovationspreis 2012 aus
Nächster Artikel
Arbeitsmarkt in Sachsen nimmt Fahrt auf - bester Wert seit Juli 1991
Quelle: pd

Leipzig. Über ein neues Portal verkauft das Traditionsunternehmen individuell gefertigte Pralinen – und hofft auf weiteres Wachstum.

Im Vergleich zu den Einheitspralinen, die in großer Stückzahl vom Band laufen, sei das Wunschkonfekt  ein riesiger Aufwand, vor allem in der Logistik. „Aber wir hoffen auf einen neuen Absatzmarkt“, sagt Halloren-Chef Klaus Lellé. Das Unternehmen erwartet, dass vor allem junge, internetaffine Kunden das Angebot wahrnehmen. Acht Monate habe die Entwicklung des Portals gedauert. Online kann der Kunde aus verschiedenen Hülsen, Füllungen, Überzügen und Verpackungsdekors auswählen.

php2SwZZo20100201102851.jpg

Klaus Lelle, Vorstandsvorsitzender der Halloren Schokoladenfabrik AG.

Quelle: dpa

Die Idee für die Seite hatte Dirk Bolmerg, der nun den Kurs als Mitgesellschafter mitbestimmt. Er ist überzeugt: „Geschmack ist etwas so Individuelles, dass die eigene Kreation für den absoluten Genuss fast unumgänglich ist.“ Über 400.000 Möglichkeiten, die eigene Praline zu erschaffen, biete das Angebot. Zuletzt hatte Bolmberg geschäftlich kein gutes Händchen.  2010 ging er mit den von ihm gegründeten Mäc-Geiz-Discount-Märkten in die Insolvenz. Mittlerweile übernahm der Handelskonzern MTH das angeschlagene Unternehmen.

Individualisierte Produkte liegen bereits seit mehreren Jahren im Trend. Inzwischen gibt es fast keine Kategorie mehr, die ausgenommen ist. Ob selbst gemischtes Müsli, individuell verpulverter Kaffee oder eine personalisierte Teesorte  – vor allem auf dem Frühstücktisch muss sich kein Kunde mehr mit Massenware zufrieden geben.

Nach Feierabend steht einem kleinen Gläschen vom selbst gemixten Likör nichts im Wege. Wer weiterhin Wert auf Einzigartigkeit legt, trägt im Anschluss den Duft aus dem online verrührten Parfüm auf. Seit Frühjahr 2011 bietet ein Portal sogar die nach persönlicher Anleitung zusammen gemischte Hautcreme an. Dagegen sind die selbst gestalteten T-Shirts aus Leipzig beinahe ein alter Hut.   

Halloren will indes mit dem neuem Angebot seinen Wachstumskurs fortsetzen. Allein im ersten Halbjahr 2011 steigerte das börsennotierte Unternehmen aus Sachsen-Anhalt den Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 10,7 Prozent auf 25,96 Millionen Euro. Im zweiten Halbjahr soll sich der Umsatz noch einmal um acht Prozent verbessern. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) lag in den ersten sechs Monaten des Jahres allerdings bei minus 760.000 Euro und verringerte sich damit im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um zwölf Prozent. Ursächlich für die Verluste sind hohe Rohstoffpreise und die offenbar rege Investitionstätigkeit – auch in neue Geschäftszweige.

Alexander Laboda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr