Menü
Anmelden
Nachrichten DVB-T2: Was Fernsehzuschauer wissen müssen

DVB-T2: Was Fernsehzuschauer wissen müssen

Was ist DVB-T2 HD? DVB-T2 HD (kurz DVB-T2) ersetzt das bisher über Antenne ausgestrahlte DVB-T. Es bringt ein besseres Bild mit bis zu Full-HD-Auflösung (1920 zu 1080 Pixel) und je nach Region bis zu 40 Fernsehprogramme. DVB-T2 unterstützt auch den TV-Standard HbbTV, mit dem Sendungen und passende Internetinhalte verknüpft werden können. Quelle: dpa
Wie finde ich heraus, ob ich umstellen muss? Ein Besuch auf Videotextseite 199 von RTL oder Das Erste gibt Auskunft, im DVB-T-Programm werden außerdem seit Wochen Hinweise eingeblendet. Wer sie sieht, muss tätig werden. Über den Empfangscheck des Projektbüros DVB-T2 HD Deutschland findet man heraus, ob und wann die Umstellung kommt. Auf der Webseite gibt es nach Eingabe der Postleitzahl Auskunft, ob man das neue Antennenfernsehen empfangen kann, welche Sender im Angebot sind und welche Antenne man braucht. Quelle: dpa
Werden alle Sender auch überall ausgestrahlt? Nein. Die Sendeabdeckung wird zwar bis 2019 noch weiter ausgebaut. Es werden aber nicht in allen Regionen auch alle Sender ausgestrahlt. In einigen Regionen gibt es etwa unterschiedliche frei empfangbare Sender, in anderen gar keine Privatsender. Quelle: dpa
Brauche ich ein neues Fernsehgerät? Wenn der alte Fernseher ohnehin ersetzt werden soll, muss man beim neuen Gerät auf das grüne DVB-T2-HD-Logo achten. Ist der vorhandene Fernseher noch recht neu, hilft ein Blick in die Gebrauchsanleitung. Im Zweifel hilft auch die Datenbank der Deutschen TV-Plattform. Sie listet alle geeigneten Geräte auf. Kann der Fernseher kein DVB-T2 empfangen, hilft eine Empfangsbox weiter. Quelle: dpadpa
Worauf muss ich beim Kauf eines Empfängers achten? Geeignete Boxen erkennt man am grünen DVB-T2-HD-Logo. Auf der Webseite der Deutschen TV-Plattform gibt es eine Liste kompatibler Fernseher und Empfangsboxen. Stiftung Warentest (Ausgabe 2/2017) hat bereits verfügbare Boxen umfangreich getestet. Einfache Geräte ohne viel Ausstattung gibt es demnach ab rund 50 Euro. Steht im Wohnzimmer noch ein Röhrenfernseher, braucht die Box einen Scart-Ausgang. Quelle: dpa
Region

13 Bilder - Wettkampf in Grimma

Region

7 Bilder - Der Verein in Bildern

Region

7 Bilder - Unfall in Brandis mit Moped

Nachrichten

8 Bilder - Großrazzia gegen Zwangsprostitution

Nachrichten

17 Bilder - Barbara Bushs Leben in Bildern

Kultur

16 Bilder - David Hasselhoff in Leipzig

Kultur

16 Bilder - David Hasselhoff in Leipzig

Kultur

13 Bilder - Frei.Wild in der Arena Leipzig

Region

10 Bilder - Nerchauer Kirche

SC DHfK Leipzig

27 Bilder - SC DHfK Leipzig gegen GWD Minden

Anzeige