Menü
Anmelden
Nachrichten Gaucks Amtszeit in Zitaten

Gaucks Amtszeit in Zitaten

„Dass es wieder deutsche Gefallene gibt, ist für unsere glücksüchtige Gesellschaft schwer zu ertragen.“ (am 12. Juni 2012 in der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg zu Auslandseinsätzen) Quelle: dpa
„Manchmal kann auch der Einsatz von Soldaten erforderlich sein.“ (am 31. Januar 2014 auf der Münchner Sicherheitskonferenz) Quelle: dpa
„Die Attentate haben uns gezeigt, wie verwundbar die offene Gesellschaft ist. Aber sie haben auch bewirkt, dass wir uns neu besinnen. Die Terroristen wollten uns spalten. Erreicht haben sie das Gegenteil. Sie haben uns zusammengeführt.“ (am 13. Januar 2015 zum Anschlag auf das Satire-Magazin „Charlie Hebdo“ in Paris) Quelle: dpa
„Es gibt ein helles Deutschland, das hier sich leuchtend darstellt gegenüber dem Dunkeldeutschland, das wir empfinden, wenn wir von Attacken auf Asylbewerberunterkünfte oder gar fremdenfeindlichen Aktionen gegen Menschen hören.“ (am 26. August 2015 über freiwillige Helfer beim Besuch einer Berliner Flüchtlingsunterkunft) Quelle: dpa
„Ich möchte für eine erneute Zeitspanne von fünf Jahren nicht eine Energie und Vitalität voraussetzen, für die ich nicht garantieren kann.“ (am 6. Juni 2016 im Schloss Bellevue zum Verzicht auf eine zweite Amtszeit) Quelle: dpa
Anzeige