Menü
Anmelden
Nachrichten Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Hildegard Hamm-Brücher ist tot

54 Jahre lang war Hamm-Brücher Mitglied der FDP. 2002 trat sie aus der Partei aus. Quelle: dpa
1977: Hildegard Hamm-Brücher vertritt Ex-Bundesaußenminister Hans Dietrich Genscher im Bundeskabinett. Genscher war mit dem früheren US-Vizepräsident Mondale nach Berlin gereist. Das Bild zeigt Hamm-Brücher und den ehemaligen Bundeskanzler Helmut Schmidt. Quelle: dpa
1977: Die Frau des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Schmidt, Hannelore „Loki“ Schmidt (r.), plaudert mit Hildegard Hamm-Brücher. Quelle: dpa
1978: Hildegard Hamm-Brücher, Ex-Bundesinnenminister Werner Maihofer (hinten), Hans-Dietrich Genscher und der frühere Fraktionsvorsitzende Wolfgang Mischnick (von links) zu Beginn des Parteitags der FDP in Frankfurt am Main. Quelle: dpa
1982: Hildegard Hamm-Brücher spricht im Deutschen Bundestag. Damals war sie FDP-Staatsministerin. Quelle: dpa
Anzeige