Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Jugendredaktion Mein Viertel: Unterwegs in Thekla
Nachrichten Jugendredaktion Mein Viertel: Unterwegs in Thekla
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 16.10.2015
Hier wache ich! Quelle: Stefanie Ziegler
Anzeige
Leipzig

Vor allem aber ist es nicht am Ende der Welt und man ist in kürzester Zeit in der Stadt, um beispielsweise Shoppen zu gehen – wie sich das gehört. Die meisten Leute auf unserem Berg an der Eichbergstraße sind sehr nett und hilfsbereit und wir haben als Nachbarn viel Spaß wie letztens auf einer Rohbauparty, also beim Richtfest. LVZ-Jugendredakteurin Stefanie Ziegler zeigt in ihrer Fotostrecke den Alltag und die landschaftlich schönen Ecken in Thekla.

Zur Galerie
Leipzig. Mein Viertel ist Thekla, der ruhigste Ort in Leipzig, den man sich vorstellen kann. Ich bin hier aufgewachsen, bin nebenan zur Schule gegangen und fühle mich hier sehr wohl. Vor allem aber ist es nicht am Ende der Welt und man ist in kürzester Zeit in der Stadt, um beispielsweise Shoppen zu gehen – wie sich das gehört. LVZ-Jugendredakteurin Stefanie Ziegler zeigt in ihrer Fotostrecke den Alltag und die landschaftlich schönen Ecken in Thekla.

Stefanie Ziegler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Park- und zentrumsnah liegt der Stadtteil Schleußig. Vor allem junge Familien und Studenten wohnen hier, auch wenn die Mieten inzwischen in die Höhe geschossen sind.

16.10.2015

Sie ist jedem Leipziger bekannt, ihr regelmäßiger Besuch ein Muss – die Karl-Liebknecht-Straße und die Südvorstadt, in der sie sich befindet. Bars und Pubs, Restaurants mit Speisen aller Kontinente reihen sich hier Meter für Meter aneinander, sodass für jeden etwas dabei ist.

16.10.2015

„Wem's zu wohl is, der zieht nach Gohlis“ - vielleicht auch nach Eutritzsch. In dem kleinen Viertel rund um den Arthur-Bretschneider-Park wohnen vor allem junge Familien und ältere Leute, aber auch Studenten haben sich hier zu Wohngemeinschaften zusammengeschlossen.

17.01.2014
Anzeige