Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur 100 Jahre Deutsche Nationalbibliothek: Konzerte von Clueso und Xavier Naidoo geplant
Nachrichten Kultur 100 Jahre Deutsche Nationalbibliothek: Konzerte von Clueso und Xavier Naidoo geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:19 18.10.2016
Die Deutsche Nationalbibliothek feiert 100-jähriges Bestehen. Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig/Frankfurt

Das Programm reiche von der Leipziger Buchmesse (15. bis 18. März) bis zur Frankfurter Buchmesse (10. bis 14. Oktober), teilte die Nationalbibliothek am Donnerstag mit.

Den Auftakt bilde am 13. März die Eröffnung der neuen Dauerausstellung des Deutschen Buch- und Schriftmuseums in Leipzig. Im Juni seien auf dem Deutschen Platz vor der Bibliothek in Leipzig zwei Open-Air-Auftritte von Clueso und Xavier Naidoo geplant. Außerdem werde es eine Sonderbriefmarke und eine Gedenkmünze zum Jubiläum geben. Das komplette Programm für das Festjahr ist seit Donnerstag im Internet abrufbar.

Am 3. Oktober 1912 war auf Veranlassung des Börsenvereins der Deutschen Buchhändler zu Leipzig die Deutsche Bücherei gegründet worden. Nach der Deutschen Teilung wurde in Frankfurt zusätzlich die Deutsche Bibliothek etabliert. Mit der Wiedervereinigung wurden Deutsche Bücherei und Bibliothek zusammengeführt. Seit 2006 trägt die Institution den Namen Deutsche Nationalbibliothek. Sie sammelt deutsche Bücher, Tonträger und Netzpublikationen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Walter Ulbricht war Rudolf Horn kein Könner. Angesichts einer Präsentation von Möbelstücken des Leipziger Designers Anfang der 1960er Jahre sagte der DDR-Staatschef mit dem Hang zur altdeutschen Beschaulichkeit abfällig: „Ich sehe hier keine Möbel, ich sehe hier nur Bretter.

01.11.2016

Johano Strasser, Feridun Zaimoglu und weitere Schriftsteller positionieren sich auf der Leipziger Buchmesse (15. bis 18. März) gegen Rechts. „Worte gegen Rechts“ heißt ein Projekt des Verbandes Deutscher Schriftsteller gegen Rassismus und Nationalsozialismus.

28.02.2012

Mörderballaden erzählen in typisch ironisierender und wertfreier Weise, wer das Opfer ist und warum der Mörder sie oder ihn umbringt – manchmal aus dem Blickwinkel des Opfers, manchmal aus einer sympathisierenden Sicht des Mörders.

27.02.2012
Anzeige