Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kultur 12.000 Fans feiern The Cure in der Arena Leipzig
Nachrichten Kultur 12.000 Fans feiern The Cure in der Arena Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:31 08.11.2016
The Cure spielten am Dienstagabend vor 12.000 Fans in der ausverkauften Arena Leipzig. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

„Hiding the tears in my eyes“ („Die Tränen in meinen Augen verbergend“) schmettert Robert Smith ins Mikro. Bis zu den Hüften steht der 57-Jährige mit toupierter Mähne und schwarzer Kluft am Dienstagabend im Bühnennebel der Arena Leipzig. Dann folgt die Zeile, die wahrscheinlich jeder, der Besucher kennt: „Because boys don’t cry“ („Weil Jungs nicht weinen“). Bunte Scheinwerfer zucken durch die Halle. Es riecht nach Bier und ein wenig auch nach Nostalgie.

The Cure spielen rund drei Stunden – für die Band aus dem südenglischen Crawley ein nicht ungewöhnliches Pensum. Aber auch das Publikum zeigt sich bis zur letzten Zugabe nicht erschöpft. „Lullaby“, „The Lovecats“ und „Friday I’m In Love“ begeistern jeden der Besucher. Bassist Simon Gallup (56) stürmt in Bluejeans und mit rotem Halstuch umher. Smith bleibt unterdessen seiner eher ruhigen Bühnenperformance treu. Mit der Gitarre um den Nacken geschlungen verharrt er meist mit einer Hand am Mikro.

Band mit Sold-out-Award geehrt

Bereits vor dem Konzert gab es für die Band eine besondere Ehrung: The Cure erhielten den Sold-out-Award. Überreicht wurde der Preis von den Veranstaltern Mike Schorler (Geschäftsführer In Move Konzert- und Kulturproduktionen GmbH) und Rodney Aust (Geschäftsführer Bernd Aust KulturManagement GmbH) sowie von Ben Mitha (Geschäftsführer Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH) und Iris Rackwitz (Marketing- und Eventmanagerin der Arena Leipzig).

The Cure mit Rodney Aust (l.), Iris Rackwitz (2.v.l.), Mike Schorler (3.v.r.) und Ben Mitha (r.). Quelle: Uwe Frauendorf

„Für viele Besucher werden heute sicherlich Erinnerungen an das letzte Leipzig-Konzert der Band wach. 20 Jahre ist das nun her. Wie groß und treu die Fangemeinde in der Heimatstadt des Wave-Gotik-Treffens immer noch ist, zeigt der schnelle Ticketverkauf“, sagte Schorler. Innerhalb von acht Wochen war die Arena mit 12.100 Fans ausverkauft. Zuletzt hatten The Cure 1996 in der Messehalle 7 in Leipzig gespielt.

Eine ausführliche Konzertrezension lesen Sie in der Donnerstag-Ausgabe der LVZ.

LVZ/nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur „Jede Art von Musik muss für alle verfügbar sein“ - Vor Gastspiel im Gewandhaus: Dirigent Wayne Marshall im Interview

Gleich drei Gastspiele gibt der britische Dirigent, Pianist und Organist Wayne Marshall in dieser Woche im Leipziger Gewandhaus, dirigiert das Große Concert und greift bei der Audio Invastion in die Orgeltasten. Im Interview spricht er über die deutsche Erstaufführung von Wayne Marsalis’ „Concerto in D“ und die Zukunft klassischer Musik.

11.11.2016

Das Haus Auensee kennen Runrig bestens. Sie haben hier schon häufig gespielt. Am Montag jedoch wurden sie vermutlich letztmals von ihren Fans in Leipzig gefeiert. Jedenfalls befinden sich die schottischen Folk-Rocker zurzeit erklärtermaßen auf Abschiedstour.

11.11.2016

Märchenhafte Gesellschaft auf Schloss Moritzburg: Am 12. November öffnet die Ausstellung „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ wieder ihre Pforten. Für viele ist das der Klassiker zur Vorweihnachtszeit.

08.11.2016
Anzeige