Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
15 Jahre für die runde Sache: Leipziger HipHop-DJ dørbystarr feiert Bühnenjubiläum

Alte Damenhandschuhfabrik 15 Jahre für die runde Sache: Leipziger HipHop-DJ dørbystarr feiert Bühnenjubiläum

Seit 15 Jahren steht Tobias Bieheim alias dørbystarr als HipHop-DJ hinter den Plattentellern. Mit vielen Weggefährten feiert er den runden Jahrestag am Samstag in der Alten Damenhandschuhfabrik.

DJ, Veranstalter und neuerdings sogar am Mikrofon: Tobias Bieheim alias DJ dørbystarr, hier bei einer seiner mittwöchlichen Sessions im Willsons am Connewitzer Kreuz.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Wer leidenschaftlich sammelt, möchte seine Errungenschaften präsentieren: Ein Philatelist will Briefmarken nicht nur horten, sondern sie auch anderen Interessierten zeigen – und ein Musikfanatiker freut sich über jede Gelegenheit, bei der er seine favorisierten Tonträger vorstellen darf.

DJ dørbystarr nutzt daher sein 15-jähriges Jubiläum an den Turntables, um seit Anfang November bis Mitte Dezember im Willsons an sechs Terminen von „Da Vinyl Crates” seine private Plattenkollektion bei einer Tasse Tee gemeinsam mit den Besuchern zu durchstöbern. Doch der gebürtige Weimarer sammelt nicht nur mit Hingabe – er versammelt auch gern: „Ich versuche, Leute zu verbinden. Nicht nur im HipHop, sondern im ganzen Leben.” Deshalb feiert er am Samstag zusammen mit einem guten Dutzend Wegbegleitern aus der ostdeutschen Rap-Szene bei „15YHipHop” auch eine große Jubiläumsparty mit Live- und Tanzprogramm in der Alten Damenhandschuhfabrik.

Rückblende: Kurz vor der Jahrtausendwende – als Crews wie Fünf Sterne Deluxe, Freundeskreis oder die Absoluten Beginner mit deutschem Rap für Bambule in den Charts sorgen, stößt Tobias Bieheim auf eine Kassette, die sein Leben verändern soll. Er entdeckt „ein HipHop-Mixtape, auf dem DJs etwas gemischt hatten. Mich hat sowohl die Musik als auch die Form angesprochen – dieses Collagenhafte mit Intros, Blends und Outros. Dadurch wurde ich infiziert.” Fortan spart er jeden verfügbaren Pfennig für die eigene Technik: „Ende 2001 hatte ich dann die ersten Turntables, einen Mixer und 15 Platten. Damals hatte ich noch gar nicht vor, später mal im Club zu stehen.” Doch allmählich wird dank einiger Hauspartys und einem Wettbewerb des Weimarer Kulturzentrums „mon ami” aus Tobias Bieheim DJ dørbystarr.

Jam-Gedanke steht im Vordergrund

Unter diesem Pseudonym sorgt der gelernte Grafiker seit seinem Umzug vor sechs Jahren in Leipzig für Furore. Bei Reihen wie „Brooklyn Zoooo” oder „Purple Tea” erobert er die Tanzflächen, und neben seiner Clubtätigkeit macht er sich auch als Live-DJ einen Namen: Als Teil des Kollektivs Jahmica und die Obskuriosen gewinnt er 2012 beim Band-Contest „Der Große Preis” sowohl die Jury- als auch die Publikumswertung.

Darüber hinaus versetzt er der hiesigen Szene als Veranstalter Impulse: Dieses Jahr war er Mitglied des Teams, das mit dem „Skillz Award” eine Gala ins Leben rief, bei der die besten Akteure der lokalen HipHop-Community ausgezeichnet werden – und seit 2012 agiert er federführend bei den Freestyle-Sessions der „Word!-Cypher” im Conne Island. Laut Arvid Wünsch, der den Leipziger Untergrund seit langem als Video-Produzent begleitet, ist dørbystarr „enorm präsent und inspiriert dadurch andere, selbst etwas auf die Beine zu stellen. Solche engagierten Leute braucht man, damit der Community-Gedanke am Leben gehalten wird.”

Dieser Geist bestimmt auch die Feier „15YHipHop”: Für das Tanzprogramm hat sich dørbystarr mit Iampaul und Wretch zwei befreundete DJ-Kollegen ins Boot geholt. Und im Live-Segment präsentiert der Jubilar „alle Rapper aus dem inneren Kreis, mit denen ich mal zusammengearbeitet habe” – unter anderem Kritikal27, Stylus MC und Tony Dancer. Mit ihnen und den weiteren sieben Live-Acts hat Bieheim zudem vorab einen Gemeinschafts-Track aufgenommen, bei dem er erstmals selbst als MC zu hören ist. Dass dieses Stück am Samstag aufgeführt wird, stellt für ihn schon jetzt das Highlight seiner Veranstaltung dar: Schließlich gehe es bei der Party nicht nur um ihn, sondern „um unsere Verbindung – dass wir alle zusammen auf der Bühne sind. Dieser Jam-Gedanke ist das Konzept des Abends.”

„15YHipHop“ mit den DJs dørbystarr, Wretch, Iampaul und ein Dutzend MCs, Samstag, 21 Uhr, Alte Damenhandschuhfabrik (Klingenstraße 20); weitere Sessions im Willsons (Bornaische Straße 3b) am 30. November, 7. und 14. Dezember, jeweils 21 Uhr

Von Conrad Pohlmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die Ausstellung "DDR-Comic Mosaik - Dig, Dag, Digedag" ist ab sofort dauerhaft im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig zu sehen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr